Kucoin traders

Kryptomarkt-Taumel: Bitcoin und Ethereum auf Rekordhoch, millionenschwere Liquidationen bei Short-Trades

Millionen von Dollars in kryptischen Short-Positionen vernichtet: Welche Kryptowährungen waren am stärksten betroffen?

Die jüngste Aufwärtsbewegung am Kryptomarkt hat gehebelte Positionen auf beiden Seiten des Marktes durcheinandergewirbelt, wobei die Short-Trader den größten Verlust erlitten. Bitcoin (BTC) stieg in der letzten Woche um über 13% und durchbrach erstmals seit dem Halving-Event im letzten Monat die Marke von 70.000 $. Laut CoinMarketCap lag das führende Blockchain-Asset weniger als 5% unter seinem Allzeithoch (ATH) vom März. Ethereum (ETH), die zweitgrößte Kryptowährung, legte in der Woche um 30% zu, eroberte einen Markt von 450 Milliarden Dollar zurück und könnte bald die 4.000-Dollar-Marke testen.

Die Markterholung begleitete die Preisanstiege, wobei die Gesamtmarktkapitalisierung von Kryptowährungen in 24 Stunden um mehr als 7% stieg und 2,7 Billionen Dollar erreichte. Auch das Handelsvolumen verdoppelte sich auf 220,5 Milliarden Dollar. Diese Marktbewegung brachte eine Volatilität mit sich, die die Investoren erschütterte, die auf höhere oder niedrigere Preise gesetzt hatten. Im Finanzmarkt gehen Trader, die mit steigenden Preisen rechnen, "long", während Wetten auf fallende Preise als "Short-Positionen" bezeichnet werden.

Die Liquidationsdaten von CoinGlass vom 21. Mai zeigten, dass über 380,5 Millionen Dollar an gehebelten Positionen ausgelöscht wurden, wobei die Short-Trades über 294,3 Millionen Dollar und ca. 97,2 Millionen Dollar die liquidierten Long-Positionen ausmachten. Die Ethereum-Shorts machten mit über 104,9 Millionen Dollar die größte Liquidation eines Krypto-Assets aus. Bitcoin-Shorts folgten mit 83,1 Millionen Dollar und Solana (SOL) mit 16,9 Millionen Dollar Short-Trades belegte den zweiten und dritten Platz.

Die heftigen Schwankungen am Kryptomarkt führten dazu, dass viele gehebelte Positionen liquidiert wurden, insbesondere die Short-Positionen. Diese hebelbasierten Wetten auf Preisbewegungen können enorme Gewinne, aber auch massive Verluste bedeuten. Die Liquidation von 294,3 Millionen Dollar in Short-Trades verdeutlicht die Risiken, die mit spekulativen Positionen auf dem Kryptowährungsmarkt verbunden sind.

Es ist wichtig zu beachten, dass Leveraged Trading eine Strategie ist, die sowohl große Gewinne als auch hohe Verluste ermöglichen kann. Die Liquidation von über 380,5 Millionen Dollar an gehebelten Positionen zeigt, dass die jüngste Marktbewegung viele Händler und Investoren überrascht und ihre Positionen zunichte gemacht hat.

Die Top-Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum waren die Hauptakteure in diesem Liquidationsereignis, wobei die Short-Positionen in diesen Assets die größten Verluste verursachten. Der rasante Anstieg der Preise führte zu einer starken Volatilität, die diejenigen bestrafte, die auf einen Preisverfall gesetzt hatten. Die Liquidationen zeigen, wie anfällig der Kryptomarkt für plötzliche Kursbewegungen sein kann und wie wichtig es ist, bei gehebelten Positionen vorsichtig zu sein.

Insgesamt hat die jüngste Marktbewegung zu erheblichen Verlusten für viele Short-Trader geführt, die auf Preisrückgänge gesetzt hatten. Dies unterstreicht die wichtige Rolle, die Volatilität und Hebelwirkung auf dem Kryptowährungsmarkt spielen und wie schnell sich die Marktbedingungen ändern können. Die Liquidation von fast 300 Millionen Dollar an Short-Positionen verdeutlicht die Risiken und Herausforderungen, denen Trader auf diesem volatilen Markt gegenüberstehen.

Exit mobile version