Kucoin traders

Fußballgiganten Barcelona und Real Madrid arbeiten gemeinsam an einer Metaverse-Marke


Die beiden erfolgreichsten Fußballmannschaften Spaniens - FC Barcelona und Real Madrid - haben eine gemeinsame Metaverse-Markenanmeldung eingereicht. Die Vereine planen, ihren Fans Produkte wie Virtual-Reality-Spiele und Software zur Verwaltung von Kryptowährungstransaktionen anzubieten.

Die spanischen Kolosse sind nicht die einzigen, die einen solchen Schritt in der Fußballwelt unternehmen. Im Juni beantragte der englische Crystal Palace die Einführung von nicht-fungiblen Token (NFTs), virtueller Kleidung und Krypto-Marktplätzen.

Die Feinde reichten sich die Hände

Obwohl sie auf dem Fußballplatz erbitterte Rivalen sind, haben der FC Barcelona und Real Madrid beschlossen, gemeinsam in die Welt der Kryptowährung einzusteigen. Die Vereine haben vor fast einer Woche eine Metaverse-Markenanmeldung eingereicht, aber die Nachricht wurde kürzlich von Rechtsanwalt Mike Kondoudis bestätigt.

Zu den Angeboten, die sie anbieten wollen, gehören virtuelle Realität, kryptografische Software für die Verwaltung von Kryptowährungstransaktionen und herunterladbare Software für die Verwendung als elektronische Geldbörse.

Die großen Fußballvereine REAL MADRID und BARCELONA haben eine gemeinsame Markenanmeldung eingereicht:

⚽️ Spiele in virtueller Realität
⚽️ Virtuelle Kleidung, Schuhe, Kopfbedeckungen
⚽️ Software zur Verwaltung von Kryptowährungstransaktionen
...und mehr!#FCBarcelona #RealMadrid #Metaverse #Web3 #Krypto pic.twitter.com/OpqcE9Xf3j

Das gemeinsame Vorhaben könnte als Überraschung angesehen werden, da die beiden Mannschaften für völlig unterschiedliche Werte stehen. Der FC Barcelona ist ein Symbol für die katalanische Region, während Real Madrid mit der königlichen Familie verbunden ist und für die traditionelle spanische Kultur steht. Das Derby zwischen den beiden Vereinen ist als "El Clasico" bekannt und zählt zu den wichtigsten Ereignissen in der Fußballwelt.

Vor nicht allzu langer Zeit sprang auch das britische Premier-League-Mitglied Crystal Palace auf den Metaversums-Zug auf. Es eingereicht Krypto- und Metaverse-Marken, um NFT-authentifizierte Medien, digitale Sammelkarten, virtuelle Schuhe und Kleidung, Online-Marktplätze für digitale Sammlerstücke und andere Produkte auf den Markt zu bringen.

Die bisherige Interaktion des FC Barcelona mit Krypto

Der katalanische Fußballverein - gemeinhin als Barça bezeichnet - beschloss im November letzten Jahres, in das Krypto-Universum einzusteigen. Damals war es mit mit dem NFT-Marktplatz Ownix mit dem Ziel, ikonische Momente aus der Geschichte des Unternehmens als digitale Sammlerstücke zu veröffentlichen.

Joan Laporta - Präsident des Vereins - erklärte, dass dieses Vorhaben den Fans die Möglichkeit geben wird, ein Stück des Vermächtnisses ihrer Lieblingsmannschaft zu besitzen.

Kurze Zeit später jedoch wurde Barça zurückzog. den Vertrag mit Ownix zurück, nachdem dessen Geschäftsführer Moshe Hogeg der Fälschung von Unterlagen und der sexuellen Nötigung beschuldigt worden war.

Anfang 2022 war der Verein auf der Suche nach einem neuen offiziellen Trikotsponsor. Die Optionen waren eingegrenzt zwischen dem Blockchain-Protokoll Polkadot und dem digitalen Musik-Streaming-Dienstleister Spotify. Nach einer mehrmonatigen Abwägung der Vor- und Nachteile hat Barça unterschrieben. eine Vereinbarung mit diesem Unternehmen.

Das Bild wurde mit freundlicher Genehmigung von Sporting News zur Verfügung gestellt.

                                    <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>  
Die mobile Version verlassen