AbsoluteAlexStrongWallstreet

Neuer Trump-Anwalt verhandelte 3 Millionen Dollar Arbeitsvorschuss

Der Anwalt aus Florida, der den ehemaligen Präsidenten Donald Trump gegen eine mögliche staatliche Strafverfolgung wegen sensibler Dokumente, die in Mar-a-Lago aufbewahrt werden, verteidigt, sicherte sich laut mit den Bedingungen vertrauten Personen eine Vorauszahlung von 3 Millionen US-Dollar.

Die Einigung von Chris Kise, der Partner bei Foley & Lardner LLP war, spiegelt die hochkarätige, beispiellose Art der Untersuchung und den Ruf von Herrn Trump wider, einige Anwaltskosten nicht zu bezahlen.

Das Geld wird laut Personen, die mit den Bedingungen vertraut sind, aus dem politischen Aktionskomitee von Save America, Mr. Trumps wichtigstem Fundraising-Vehikel, ausgezahlt. Ein Vertreter des PAC lehnte eine Stellungnahme ab.

Herr Kise, der in dieser Angelegenheit einen versöhnlicheren Ton mit dem Justizministerium gesucht hat, lehnte eine Stellungnahme ab. Bei seinem ersten Auftritt vor Gericht am 1. September sagte er: „Wir müssen respektvoll die Temperatur auf beiden Seiten senken.“

Er trat letzten Monat dem Anwaltsteam bei, nachdem er von Verbündeten von Mr. Trump angesprochen wurde, die sich Sorgen über die Stärke seiner rechtlichen Vertretung in dem Fall machten. Herr Kise, 57 Jahre alt, hat vier Fälle vor dem US Supreme Court gewonnen und ist mit Gerichten in Florida bestens vertraut.

Mehrere Anwälte, die letzten Monat von Mr. Trumps Team angesprochen wurden, sagten, sie hätten sich geweigert, den Job anzunehmen, weil sie nicht glaubten, dass der ehemalige Präsident ihrem Rat folgen würde, und dass er dafür bekannt sei, einige Rechnungen nicht zu bezahlen, sagten sie.

Herr Kise vermied zumindest das Problem der Nichtzahlungen, indem er sich 3 Millionen Dollar im Voraus sicherte und, falls sich der Fall hinzieht, den Spielraum, mehr in Rechnung zu stellen, so die Kenntnis der Diskussionen. Er könnte schließlich auch einige der Probleme im Zusammenhang mit einer separaten Untersuchung der Rolle von Herrn Trump bei den Unruhen vom 6. Januar 2021 im US-Kapitol behandeln.

Die Zahlung wurde zuvor von Politico gemeldet.

Herr Kise diente als Generalstaatsanwalt von Florida und arbeitete in den Übergangsteams der republikanischen Gouverneure von Florida. Rick Scott und Ron DeSantis.

Er hat den Konflikt zwischen der Regierung und Mr. Trump über den Umgang mit geheimen Aufzeichnungen als „Dokumentenaufbewahrungsprobleme“ bezeichnet und effektiv argumentiert, dass Mr. Trump Zugang zu den Dokumenten des Präsidenten hat, wo immer sie sich aufhalten. Die National Archives and Records Administration und das Justizministerium haben erklärt, dass die Aufzeichnungen der Regierung gehören.

Autoren: Alex Leary unter alex.leary@wsj.com

Copyright ©2022 Dow Jones & Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 87990cbe856818d5eddac44c7b1cdeb8

Erschienen in der Printausgabe vom 16. September 2022 als „Neuer Trump-Anwalt wird im Voraus bezahlt“.

Quelle: Wallstreet Journal

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:

  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen

Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.