AA NewsCrypto NewsDataEuropean UnionLinksocialUnited Kingdom

Britische Aufsichtsbehörden kritisieren kryptofreundliche Revolut wegen fehlerhafter Audits: Bericht


Die britische Digitalbank Revolut wurde von der Regulierungsbehörde auf Unstimmigkeiten in ihrem Prüfungsprozess untersucht. Unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Quellen berichtete FT, dass der Financial Reporting Council (FRC) eine Prüfung eines nicht identifizierten „Finanzdienstleisters“ durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO als „unzureichend“ kritisiert habe.

Der FRC enthüllte ferner, dass das „Risiko einer unentdeckten wesentlichen Falschdarstellung“ unannehmbar hoch sei. Später stellte FT fest, dass Revolut tatsächlich der „Finanzdienstleister“ war.

Die Spannungen zwischen Revolut und den Regulierungsbehörden nehmen zu

Die Quelle von FT notiert dass das britische Fintech-Unternehmen seine internen Kontrollen verbessern muss, weil es „ein Backoffice wie eine Bank haben muss und die Kultur eines Technologieunternehmens hat“. Eine der Quellen soll gesagt haben:

„Die Wirtschaftsprüfer sind jetzt deutlich herausfordernder, weil sie von ihren Aufsichtsbehörden verprügelt werden.“

In eigener Sache
Britische Aufsichtsbehörden kritisieren kryptofreundliche Revolut wegen fehlerhafter Audits: Bericht, Krypto News Aktuell

Autoren und Analysten gesucht! Wir vergrößern unser Team und suchen engagierte Autoren und Analysten, die uns mit ihren Artikeln bereichern. Werde jetzt Autor und mach dir einen Namen in der Wirtschafts-Branche. Reiche jetzt deinen Gastartikel ein und bewirb dich gleichzeitig als neuer Autor für unser Netzwerk, bestehend aus 14 korrospondierenden Magazinen und Newsportalen in 8 Sprachen.

Jetzt bewerben und Gastartikel einreichen

Dem Bericht zufolge kann der strenge Ansatz der BDO zu zusätzlichen Verzögerungen bei der Einreichung von Konten für Revolut-Tochtergesellschaften führen. Die Muttergesellschaft der Gruppe – Revolut Group Holdings Ltd – sowie Revolut Ltd. müssen ihre Jahresabschlüsse für 2021 bis Ende September einreichen. Die Einreichungen von Revolut Travel Ltd. und Revolut FIC Ltd. werden ebenfalls etwa zur gleichen Zeit erwartet.

Das Unternehmen ist jedoch mit der Einreichung der am 10. Juni fälligen Konten von Revolut NewCo UK in Verzug. Die mit der Angelegenheit vertraute Person sagte auch, dass diese Verzögerungen zur Strafverfolgung des Revolut-Gründers und CEO Nikolay Storonsky führen könnten.

Revolut Abgänge und Einstellungen

Die Nachricht kommt etwas mehr als einen Monat, nachdem Revolut von einer Reihe von Rücktritten seiner britischen Risiko- und Compliance-Chefs getroffen wurde, da das Unternehmen an einem Scheideweg mit Aufsichtsbehörden und Verzögerungen bei der Banklizenz des Unternehmens blieb.

Revolut, Europas zweitwertvollstes Fintech, erlebte den Abgang von fünf Top-Führungskräften. Dazu gehören der UK Chief Risk Officer Victoria Stubbs, UK Head of Regulatory Compliance, Justine Wootton, und UK Money Laundering Reporting Officer (MLRO) Mathew Seneviratne, zusätzlich zum UK Data Protection Officer und UK Deputy MLRO.

Die Kündigungen haben dem Fintech mit Hauptsitz in London möglicherweise einen schweren Schlag versetzt, da es nun beabsichtigte, das kryptofokussierte Personal in Großbritannien, den USA und Europa in den nächsten sechs Monaten um 20 % aufzustocken.

CryptoPotato vorhin gemeldet dass Revolut für 13 branchenbezogene Positionen wie Softwareingenieure, Krypto-Rechtsexperten und Experten für Finanz-Compliance und Kriminalprävention ausgeschrieben hat, nachdem es die Mitarbeiterzahl seines Krypto-Teams bereits um fast 200 % erhöht hatte.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:

  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen

Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.