Krypto News

Nigerianisches Fintech-Unternehmen Flutterwave bestätigt Hacking-Versuch, Benutzerfonds sicher

Die nigerianische Finanztechnologiefirma Flutterwave gab am 16. Mai bekannt, dass sie einen Versuch vereitelt habe, ihre Zahlungsplattform zu hacken. Flutterwave behauptete, dass die "unbefugten Aktivitäten, die nicht mit dem üblichen Kundenverhalten übereinstimmen", weder die Gelder der Benutzer noch die Vertraulichkeit der Daten gefährdeten. Laut einem Bericht wurden im April über 7 Millionen Dollar von Flutterwave abgezogen. Der Vorfall unterstreicht die zunehmende Bedrohung durch Online-Kriminalität und die Notwendigkeit von robusten Sicherheitsvorkehrungen in der aufstrebenden Fintech-Branche in Nigeria. Trotz des Hacking-Versuchs betonte Flutterwave, dass die Gelder der Benutzer sicher sind und weiterhin ohne Unterbrechungen auf ihrer Plattform agiert werden kann. Die Firma rief auch dazu auf, verdächtige Aktivitäten umgehend zu melden und die Sicherheitsvorkehrungen zu verstärken, um die Integrität des Zahlungssystems zu gewährleisten.

Siehe auch  Bernstein bestätigt „Underperform“-Rating für Porsche AG und Zielkurs von 87 Euro – WOM Echtzeit Nachrichten

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.