FontKrypto News

Nordkoreanische Spione versuchen, US-Kryptounternehmen zu infiltrieren, um Informationen zu sammeln: Bericht

Ein neuer Bericht deutet darauf hin, dass nordkoreanische Agenten versuchen, sich zu schändlichen Zwecken in die Krypto-Branche einzuschleusen.
Einem neuen Bloomberg-Bericht zufolge plagiieren Nordkoreaner echte LinkedIn- und Indeed-Lebensläufe, um sich einen unverdienten und potenziell gefährlichen Vorsprung auf dem Krypto-Jobmarkt zu verschaffen.

Sicherheitsforscher von Mandiant Inc. haben Beweise gefunden, die die Behauptung der US-Regierung stützen, dass nordkoreanische IT-Mitarbeiter sich als Nicht-Nordkoreaner ausgeben, um Krypto-Finanzierung für gefährliche Waffen zu sichern.

Die nordkoreanischen Betrüger geben sich als Südkoreaner, Japaner oder sogar US-Amerikaner aus und haben es auf freiberufliche Krypto-Aufträge in Europa und den Vereinigten Staaten abgesehen. Die Behörden sagen, dass die Betrüger vorgeben, umfangreiche Erfahrungen in Bereichen wie der Entwicklung von mobilen Apps, dem Aufbau von Börsen für virtuelle Währungen und mobilen Spielen zu haben.

Mandiant-Chefanalyst Joe Dobson sagt, dass die Strategie der Nordkoreaner auf eine “Insider-Bedrohung” hinausläuft.

“Es geht um die Bedrohung durch Insider. Wenn jemand für ein Krypto-Projekt angeheuert wird und zu einem der Hauptentwickler wird, kann er die Dinge beeinflussen, ob zum Guten oder zum Schlechten.”

Michael Barnhart, ein weiterer leitender Analyst von Mandiant, unterstützt die Idee, dass der Zweck des Betrugs darin besteht, das totalitäre Regime Nordkoreas zu finanzieren.

“Das sind Nordkoreaner, die versuchen, angeheuert zu werden und an einen Ort zu gelangen, an dem sie Geld an das Regime zurückleiten können.”

Featured Image: Shutterstock/Dotted Yeti/Sensvector

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:

  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen

Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.