Ripple (XRP) NewsXrp

Ripples Argument gegen SEC-Strafe: Vergleich mit Terraform Labs Fall

Ripple vs. Terraform Labs: SEC fordert über 2 Milliarden USD - ein unfaire Vergleich?

Die US-Börsenaufsicht (SEC) hat den Vergleich zwischen Ripple und Terraform Labs abgelehnt. Ripple argumentierte, dass die von der SEC geforderte Strafe von 2 Milliarden USD übertrieben sei, da Terraform Labs nur 1,27 Prozent ihres Bruttoumsatzes zahlen musste, obwohl sie betrügerische Aktivitäten durchgeführt hatten, die Anlegergelder in Höhe von über 40 Milliarden USD vernichteten.

Die SEC wies Ripples Argumentation zurück und kritisierte das Unternehmen für den Versuch, unangemessene Vergleiche heranzuziehen, um ihre Strafe zu verringern. Die Behörde betonte, dass der Fall von Terraform Labs nicht mit dem von Ripple vergleichbar sei, da Terraform Labs bankrott gegangen sei und harte Strafen akzeptiert habe, während Ripple dies abgelehnt habe.

Ripple schlug ursprünglich eine Strafe von 10 Millionen USD vor, was die SEC jedoch als unzureichend erachtete. Die Kommission betonte, dass Ripples Vergleich fehlerhaft sei, da er den Bruttogewinn des Unternehmens nicht angemessen berücksichtige. Unter Berücksichtigung des Bruttogewinns schätzte die SEC eine angemessene Strafe für Ripple auf 102,6 Millionen USD, was deutlich über dem von Ripple vorgeschlagenen Betrag liegt.

Der langwierige Rechtsstreit zwischen Ripple und der SEC begann im Jahr 2020, als die Regulierungsbehörde Ripple beschuldigte, XRP als nicht registrierte Sicherheit genutzt zu haben. Im vergangenen Jahr fällte Richterin Analisa Torres ein bedeutendes Urteil, das feststellte, dass XRP in bestimmten Fällen keine Sicherheit darstellt, aber in anderen Fällen als Wertpapier betrachtet werden kann. Seitdem streiten Ripple und die SEC über die angemessene Strafe für diese Verstöße.

Es wird deutlich, dass die SEC hart bleibt und auf ihrer Forderung nach einer Strafe von 2 Milliarden USD besteht. Ripple hingegen betont weiterhin, dass die geforderte Summe übertrieben sei und zieht Parallelen zum Terraform Labs Fall. Der Finanzstreit zwischen den beiden Parteien zeigt keine Anzeichen einer baldigen Einigung.

Siehe auch  Kryptowährungsmarkt: Bitcoin stabil, Ethereum stark, Monero im Aufwind - Aktuelle Entwicklungen und Chancen

Es bleibt abzuwarten, wie sich der Fall entwickeln wird und ob Ripple bereit sein wird, eine höhere Strafe zu akzeptieren oder weiterhin auf ihrem Standpunkt beharren wird. Die Entscheidung der SEC hat bedeutende Auswirkungen auf die Kryptowährungsbranche und wird von vielen mit Spannung verfolgt. Es bleibt somit ein interessantes Thema für Investoren und Beobachter, da es auch darüber entscheiden könnte, wie ähnliche Fälle zukünftig behandelt werden.

Es bleibt daher zu hoffen, dass sich die beiden Parteien auf eine für beide Seiten akzeptable Lösung einigen können, um weitere rechtliche Auseinandersetzungen zu vermeiden und den Fokus auf die Weiterentwicklung des Kryptowährungssektors zu legen.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.