Welt News

Bei einer Restaurantexplosion im Nordwesten Chinas sind 31 Menschen ums Leben gekommen

Bei einer Explosion in einem Restaurant in der nordwestchinesischen Stadt Yinchuan kamen nach Angaben staatlicher Medien am Donnerstag mindestens 31 Menschen ums Leben.

„Ein Austritt von Flüssiggas … verursachte während des Betriebs eines Grillrestaurants eine Explosion“, so die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua sagte über die Explosion am Mittwochabend unter Berufung auf das regionale Komitee der Kommunistischen Partei.

Sieben weitere Menschen seien in medizinischer Behandlung, teilte die Behörde mit, einer von ihnen befinde sich in einem „kritischen Zustand“.

Zwei weitere hatten schwere Verbrennungen erlitten, zwei hatten leichte Verletzungen und zwei hatten Kratzer durch umherfliegendes Glas. Xinhua genannt.

Aufnahmen des Staatssenders Videoüberwachung zeigte mehr als ein Dutzend Feuerwehrleute, die vor Ort arbeiteten, als Rauch aus einem klaffenden Loch in der Fassade des Restaurants strömte.

Glasscherben und andere Trümmer lagen auf der dunklen Straße, in der sich auch mehrere andere Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten befinden.

Die Explosion ereignete sich am Mittwoch gegen 20:40 Uhr (12:40 GMT) im Fuyang Barbecue Restaurant in einem Wohngebiet in der Innenstadt von Yinchuan, der Hauptstadt der autonomen Region Ningxia.

Es ereignete sich am Vorabend des dreitägigen Drachenbootfestes, an dem viele Menschen in China ausgehen und sich mit Freunden treffen.

Der chinesische Präsident Xi Jinping „forderte umfassende Anstrengungen bei der Behandlung der Verwundeten und die Stärkung der Sicherheitsüberwachung und des Sicherheitsmanagements in Schlüsselindustrien und -bereichen, um Leben und Eigentum der Menschen wirksam zu schützen“. Videoüberwachung berichtete am Donnerstag.

Das Ministerium für Notfallmanagement teilte mit, dass örtliche Feuerwehr- und Rettungsdienste nach der Explosion mehr als 100 Menschen und 20 Fahrzeuge zum Unfallort geschickt hätten.

Siehe auch  China und Russland planen Kooperation auszubauen

Die örtlichen Behörden forderten „unverzüglich …, umfassende Such- und Rettungsmaßnahmen zu organisieren, die Verwundeten angemessen zu behandeln und die Verluste so weit wie möglich zu reduzieren“, sagte das Ministerium.

Die Rettungsbemühungen seien am Donnerstag um 4 Uhr morgens abgeschlossen, hieß es.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.