Welt News

Die Gefängnisstrafe für den „Hotel Ruanda“-Helden wurde umgewandelt

KIGALI: Ruanda sagte am Freitag, es habe die 25-jährige Haftstrafe gegen den kranken „Hotel Rwanda“-Helden Paul Rusesabagina, einen heftig ausgesprochenen Kritiker von Präsident Paul Kagame, der seit mehr als 900 Tagen hinter Gittern festgehalten wird, umgewandelt.

Die Ankündigung erfolgt weniger als zwei Wochen, nachdem Kagame sagte, Kigali prüfe die Lösung von Rusesabaginas Fall, der dem Westen und globalen Rechtsgruppen Anlass zur Sorge gegeben hat.

„Die Haftstrafen von Paul Rusesabagina und (Mitangeklagter) Callixte Nsabimana wurden nach Prüfung ihrer Gnadengesuche auf Anordnung des Präsidenten umgewandelt“, sagte Regierungssprecherin Yolande Makolo gegenüber AFP, ohne den Zeitpunkt ihrer Freilassung bekannt zu geben.

Die Urteile von weiteren 18 Personen, die neben Rusesabagina im September 2021 wegen terroristischer Straftaten verurteilt wurden, seien ebenfalls umgewandelt worden, sagte sie und hob die Rolle der Vereinigten Staaten und Katars in dem Fall hervor.

Aber Makolo fügte hinzu: „Niemand sollte sich darüber Illusionen machen, da es Konsens darüber gibt, dass schwere Verbrechen begangen wurden, für die sie verurteilt wurden.“

Der heute 68-jährige Rusesabagina wurde nach einem von Unregelmäßigkeiten geplagten Prozess, den seine Unterstützer als Schein bezeichneten, inhaftiert. Laut der Website Free Rusesabagina ist er nun seit 939 Tagen inhaftiert.

Seine Familie warnt seit langem vor dem sich verschlechternden Gesundheitszustand von Rusesabagina und äußert die Befürchtung, dass er im Gefängnis sterben könnte.

Ein Gericht bestätigte im Mai 2022 die Urteile gegen Rusesabagina und die meisten seiner 20 Mitangeklagten, die wegen Unterstützung einer bewaffneten Gruppe zwischen drei und 20 Jahren inhaftiert waren.

Rusesabagina war Managerin eines Hotels in Kigali und soll dazu beigetragen haben, während des Völkermords von 1994, bei dem etwa 800.000 Menschen abgeschlachtet wurden, etwa 1.200 Menschenleben zu retten, hauptsächlich Tutsis, aber auch gemäßigte Hutus.

Siehe auch  Slowakei: Kurioses Blitzerfoto! Hund am Steuer – 11 km/h zu schnell | Nachricht

Rusesabagina, deren Geschichte den Oscar-nominierten Film von 2004 inspirierte Hotel Ruanda mit dem US-Schauspieler Don Cheadle in der Hauptrolle, wurde ein lautstarker Kritiker von Kagame und gründete seine eigene Partei.

Er trat als überzeugter Regierungskritiker hervor, dessen Tiraden gegen Kagame dazu führten, dass er als Staatsfeind behandelt wurde.

Rechtegruppen werfen Ruanda – das seit dem Ende des Völkermords von Kagame mit eiserner Faust regiert wird – vor, gegen Meinungsfreiheit und Opposition vorzugehen.

„Unrechtmäßig inhaftiert“

Kagame hatte am 13. März auf dem Global Security Forum in der katarischen Hauptstadt Doha per Videolink gesprochen und signalisiert, dass Ruandas Herangehensweise an Rusesabaginas Fall möglicherweise nachlassen wird.

„Es gibt Diskussionen, es wird nach allen möglichen Wegen gesucht, um das Problem zu lösen, ohne die grundlegenden Aspekte dieses Falls zu gefährden. Ich denke, es wird einen Weg nach vorne geben“, sagte er damals.

Makolo sagte am Freitag, dass Ruanda „die konstruktive Rolle der US-Regierung bei der Schaffung von Bedingungen für einen Dialog zu diesem Thema sowie die vom Staat Katar bereitgestellte Erleichterung zur Kenntnis nimmt“.

Im vergangenen Jahr sagten die Vereinigten Staaten, Rusesabagina – der die belgische Staatsbürgerschaft und eine US Green Card besitzt – sei „zu Unrecht festgenommen“ worden, nachdem ein Flugzeug, das ihn nach Burundi brachte, im August 2020 nach Ruanda umgeleitet worden war.

Ebenfalls im Jahr 2022 veröffentlichte die UN-Arbeitsgruppe für willkürliche Inhaftierungen eine Stellungnahme, in der sie zu dem Schluss kam, dass Rusesabagina „entführt“ und seine Inhaftierung „willkürlich“ gewesen sei.

Rusesabaginas Familie sagte, er sei mit dem Versprechen, in Burundi zu arbeiten, dazu verleitet worden, aus seiner Heimat in den USA zu reisen, und er sei während seiner Haft gefoltert worden.

Siehe auch  Was wäre der Bitcoin-Preis, wenn er laut Van Eck die Fiat-Währungsreserven ersetzen würde?

Ihm wurde vorgeworfen, die Nationale Befreiungsfront (FLN) unterstützt zu haben, eine Rebellengruppe, die für Anschläge in Ruanda in den Jahren 2018 und 2019 verantwortlich gemacht wird, bei denen neun Menschen getötet wurden.

Rusesabagina bestritt jede Beteiligung an den Anschlägen, war jedoch einer der Gründer der Ruandischen Bewegung für demokratischen Wandel (MRCD), einer Oppositionsgruppe, deren bewaffneter Arm die FLN ist.

US-Außenminister Antony Blinken und Menschenrechtsgruppen haben den Fall mit Ruanda zur Sprache gebracht, obwohl Kagame letztes Jahr sagte, dass die Vereinigten Staaten ihn nicht „einschüchtern“ könnten, um eine Freilassung anzuordnen.

Rusesabaginas Familie reichte letztes Jahr in den Vereinigten Staaten eine Klage in Höhe von 400 Millionen US-Dollar gegen Kagame, die ruandische Regierung und andere Persönlichkeiten ein, weil sie ihn angeblich entführt und gefoltert hatten.

2005 erhielt Rusesabagina die höchste zivile Auszeichnung der USA, die Presidential Medal of Freedom.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.