Welt News

Die nigerianische Regierungspartei gewinnt die meisten staatlichen Umfragen

LAGOS: Nigerias Regierungspartei hat die Mehrheit der bei den Wahlen am vergangenen Wochenende umkämpften Gouverneursposten gewonnen, wie die Ergebnisse am Dienstag nach einer von Gewalt, Einschüchterung und Stimmenkauf getrübten Abstimmung zeigten.

In 28 der 36 nigerianischen Bundesstaaten wurden Wahlen abgehalten, um Gouverneure und Gesetzgeber für Staatsversammlungen zu wählen. Gouverneure in den verbleibenden acht Staaten waren zuvor aufgrund von Gerichtsurteilen in Nachwahlen gewählt worden.

Die Kommunalwahlen fanden drei Wochen statt, nachdem der Kandidat des regierenden All Progressives Congress (APC), Bola Tinubu, eine Präsidentschaftswahl gewonnen hatte, die laut Rivalen massiv manipuliert worden war.

Laut den Ergebnissen der Abstimmung vom Samstag, die von der Independent National Electoral Commission (INEC) bekannt gegeben wurden, gewann APC das Gouverneursamt in 15 Staaten – Lagos, Sokoto, Katsina, Jigawa, Gombe, Kwara, Niger, Yobe, Nasarawa, Cross River, Ebonyi, Ogun , Benue, Kaduna und Borno.

Die wichtigste oppositionelle Peoples Democratic Party (PDP) gewann sieben – die Bundesstaaten Plateau, Bauchi, Oyo, Delta, Rivers, Akwa Ibom und Zamfara.

In Kano, dem größten Bundesstaat Nordnigerias, ging die New Nigeria People's Party (NNPP) als Sieger hervor.

Weitere Ergebnisse wurden am Dienstag erwartet.

Gouverneure sind mächtige Persönlichkeiten in Nigeria und einige kontrollieren Staatshaushalte, die größer sind als die mehrerer afrikanischer Nationen.

Die beiden wichtigsten Präsidentschaftskandidaten der Opposition – Atiku Abubakar von der PDP, der Zweiter wurde, und Peter Obi von der Labour Party, der Dritter wurde – stellen Tinubus Sieg vor Gericht in Frage.

„Der Prozess zur Rückforderung des Mandats des Volkes hat begonnen“, sagte Labour-Sprecher Yunusa Tanko in einer Erklärung zur rechtlichen Anfechtung.

Bei einer großen Überraschung bei den Präsidentschaftswahlen gewann Außenseiter Obi die meisten Stimmen in Lagos, das als Lehen des designierten Präsidenten Tinubu gilt.

Siehe auch  Urteil über „rechtswidrigen“ Zulu-König schockiert Südafrika

Die große Frage am Samstag war, ob sich Obis Popularität, insbesondere bei jüngeren Wählern, bei den lokalen Wahlen in Erfolg niederschlagen würde.

Aber Babajide Sanwo-Olu von der APC erzielte eine erdrutschartige Wiederwahl als Gouverneur von Lagos.

In der nordöstlichen Schlüsselregion Adamawa, in der Nigerias erste Gouverneurin gewählt werden könnte, wurden die Ergebnisse für „nicht schlüssig“ erklärt, da die Zahl der Wähler, die ihre Stimme nicht abgeben konnten, größer war als der Abstand zwischen den beiden Spitzenreitern.

INEC wird einen neuen Termin für Wahlen in Gebieten von Adamawa festlegen, in denen die Menschen nicht wählen konnten, und anschließend das landesweite Ergebnis bekannt geben.

Präsident Muhammadu Buhari von der APC tritt im Mai nach zwei Amtszeiten zurück, wodurch Afrikas bevölkerungsreichstes Land mit wachsender Unsicherheit, wirtschaftlichen Problemen und zunehmender Armut zu kämpfen hat.

Wahlschwierigkeiten

Viele Nigerianer hatten gehofft, dass die Präsidentschaftswahl ihnen eine Chance geben würde, gehört zu werden, aber viele waren enttäuscht von der Art und Weise, wie die Wahl durchgeführt wurde, um Buhari zu ersetzen. Die Wahlbeteiligung für die lokalen Wahlen am Samstag war gering.

Wähler und Oppositionsparteien beschwerten sich letzten Monat, dass technische Pannen mit Wahlmaschinen Verzögerungen verursachten und Wahlfälschungen ermöglichten, was die Wahlkommission bestreitet.

Lokale und internationale Beobachter sagten, die jüngste Umfrage sei von Apathie nach Enttäuschungen bei den Präsidentschaftswahlen, aber auch von Einschüchterungstaktiken, Stimmenkauf und Gewalt geprägt gewesen.

Der Chefbeobachter der EU-Mission, Barry Andrews, sagte am Montag, die Erwartungen der Nigerianer an die Wahlen am Samstag seien in vielen Teilen des Landes nicht erfüllt worden.

„Viele waren enttäuscht und wir haben eine Apathie der Wähler erlebt, die eine klare Folge des Versagens der politischen Eliten und leider auch des INEC ist“, sagte er.

Siehe auch  Die Gewalt der Banden in Haiti nimmt mit „alarmierender Geschwindigkeit“ zu, warnt die UNO

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.