Welt News

Drei entflohene dschihadistische Gefangene in Mauretanien getötet

NOUAKCHOTT – Drei entflohene dschihadistische Gefangene wurden in Mauretanien bei einer Operation zur Rückeroberung getötet, teilte die Regierung am Samstag mit.

Ein Polizist starb und ein vierter Gefangener wurde festgenommen, sagten Beamte.

Die Operation fand am Freitag über Nacht im zerklüfteten Berggebiet des Kernlandes von Adrar statt, sagte ein Sicherheitsbeamter unter der Bedingung der Anonymität.

Die vier Dschihadisten waren am vergangenen Sonntag aus einem Gefängnis in Nouakchott geflohen.

Die Sicherheitskräfte “gerieten unter schweren Beschuss, der sie dazu veranlasste, sich mit den terroristischen Elementen zu befassen”, teilten das Verteidigungs- und das Innenministerium mit.

Die Regierung begrüßte eine „hochwertige Operation“, die von Sicherheitskräften in diesem riesigen Wüstenland mit 4,5 Millionen Einwohnern durchgeführt wurde.

Über den Verbleib der Dschihadisten in den vergangenen Tagen und wie sie in den Norden gelangten, wurden keine Informationen veröffentlicht.

Aber ein Sicherheitsbeamter sagte im Laufe der Woche, dass Ould Cheikhs “exzessiv gefährlicher” Fluchtplan “sehr gut organisiert und seit langem geplant” sei.

Während der Suche nach den Flüchtigen wurde die Internetabdeckung im ganzen Land die ganze Woche unterbrochen, sagte NetBlocks, eine Organisation, die diese Aktivitäten auf der ganzen Welt überwacht, gegenüber AFP und brachte diese Unterbrechungen mit der Jagd nach ihnen in Verbindung.

– Tödlicher Jailbreak –

Bei der ursprünglichen Flucht seien zwei Wachen getötet und zwei verletzt worden, teilte das Innenministerium mit. Die Flucht war ein seltenes Ereignis in einer Nation, die von dem Aufstand verschont blieb, der durch die Sahelzone fegte.

Laut einem Militärbeamten waren zwei der Gefangenen zum Tode verurteilt worden, während die anderen beiden wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung auf den Prozess warteten.

Siehe auch  Beim Boxen in Myanmar gibt es Schläge, Tritte und Kopfstöße

Einer der getöteten Gefangenen war Saleck Ould Cheikh, der seit 2011 wegen seiner Beteiligung an einem Attentat auf den ehemaligen mauretanischen Präsidenten Mohamed Ould Abdel Aziz im Todestrakt saß, wie ein Militärbeamter bestätigte.

Die Todesstrafe wurde in Mauretanien seit 1987 nicht mehr vollstreckt.

Ould Cheikh war bereits im Dezember 2015 aus dem Gefängnis geflohen, bevor er in Guinea-Bissau festgenommen und nach dreiwöchiger Flucht nach Mauretanien zurückgeschickt wurde.

Der zweite Gefangene im Todestrakt habe 2005 an Angriffen auf die Armee im Norden des Landes teilgenommen, sagte der Militärbeamte.

Mauretanien hat seit 2011 keinen Angriff mehr auf seinem Boden erlebt, was das Ergebnis sicherheitspolitischer und politischer Bemühungen ist, die seit den 2000er Jahren unternommen wurden, um die Dschihad-Bedrohung einzudämmen.

Gleichzeitig breitete sich der Dschihadismus auf das benachbarte Mali und dann über die Sahelzone aus.

Das Ausbleiben von Angriffen hat die Vermutung genährt, dass ein geheimer Nichtangriffspakt zwischen Nouakchott und den Dschihadisten besteht.

Washington behauptete, 2011 Dokumente in dem pakistanischen Versteck gefunden zu haben, in dem der ehemalige Al-Qaida-Führer Osama bin Laden getötet wurde, und listete einen Annäherungsversuch zwischen der Gruppe und der mauretanischen Regierung im Jahr 2010 auf.

Die Regierung hat dies bestritten.

Mauretanien wurde in den 2000er Jahren regelmäßig Ziel von Angriffen und Entführungen.

Abdel Aziz, der frühere Sicherheitschef des Präsidenten, kam 2008 durch einen Putsch an die Macht und wurde ein Jahr später zum Präsidenten gewählt.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:

  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen

Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.
Webdesign Agentur Daniel Wom hat 5,00 von 5 Sternen 58 Bewertungen auf ProvenExpert.com