Welt News

EU-Parlament will Lobbying-Regeln für Ex-Abgeordnete verschärfen

STRASSBURG (FRANKREICH) – Als Reaktion auf einen Bestechungsskandal, der die EU erschüttert hat, drängt das Europäische Parlament darauf, ehemalige Mitglieder für sechs Monate nach ihrem Ausscheiden aus dem Amt an der Lobbyarbeit für Gesetzgeber zu hindern.

Parlamentarische Quellen sagten, der Plan sei am Montag von hochrangigen Abgeordneten als Teil des Versuchs des Gesetzgebers vereinbart worden, gegen mögliche Korruption vorzugehen.

Der Schritt erfolgt, während sich das Parlament mit den Folgen des Skandals auseinandersetzt, bei dem es um die angebliche Bestechung von Mitgliedern geht, die angeblich bezahlt wurden, um die Interessen von Katar und Marokko durchzusetzen.

Im Mittelpunkt des weitläufigen Kriminalfalls steht der ehemalige italienische Europaabgeordnete Antonio Panzeri, der zugegeben hat, eine Schlüsselrolle bei der Weitergabe von Bargeld an Parlamentarier gespielt zu haben.

Gemäß den Vorschlägen – die voraussichtlich bis April abgeschlossen sein werden – sollen ehemalige Abgeordnete für einen Zeitraum von sechs Monaten nach Ablauf ihrer Amtszeit von der Lobbyarbeit im Parlament ausgeschlossen werden.

Ex-Abgeordnete, die Lobbyarbeit betreiben wollten, würden dann das automatische Recht auf einen Passierschein für ehemalige Abgeordnete verlieren.

Sie müssten einen bestimmten Ausweis beantragen, nachdem sie sich in das Transparenzregister des Parlaments eingetragen hätten.

Der deutsche Europaabgeordnete Daniel Freund sagte, die neuen Regeln würden es ehemaligen Europaabgeordneten nicht verbieten, Lobbying-Jobs im Allgemeinen anzunehmen.

Sie würden aber "in einer Übergangszeit, in der die Gefahr von Interessenkonflikten am größten ist, den Zugang zum Parlament erschweren".

Der im Volksmund als „Qatargate“ bekannte Skandal brach im Dezember aus, als die belgische Polizei Adressen in Brüssel durchsuchte, einen Abgeordneten festnahm und über 1,5 Millionen Euro (1,6 Millionen US-Dollar) in bar aufdeckte.

Siehe auch  Bali will die Visabestimmungen für russische Touristen verschärfen

Das Parlament hat bereits eine Reihe von Reformen angekündigt, um den ausländischen Einfluss einzudämmen.

Katar und Marokko bestreiten eine Beteiligung an dem Skandal.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.