Welt News

Ex-Abercrombie-Chef soll Männer auf Partys gelockt und missbraucht haben

Sexueller Missbrauchsvorwürfe gegen ehemaligen Abercrombie & Fitch-Chef

Im Rahmen einer Recherche der BBC wurden schwere Vorwürfe gegen den ehemaligen Abercrombie & Fitch-Chef Mike Jeffries und seinen Partner Matthew Smith erhoben. Den beiden wird vorgeworfen, über einen Mittelsmann junge Männer dazu gebracht zu haben, an Veranstaltungen teilzunehmen, bei denen es zu sexuellem Missbrauch kam. Es soll sich um Events handeln, die in Luxushotels in Städten wie London, Paris und Venedig stattgefunden haben.

Acht junge Männer haben der BBC gegenüber angegeben, dass sie in den Jahren 2009 bis 2015 an diesen Veranstaltungen teilgenommen haben. Einige von ihnen berichten, dass sie dort zu Sex genötigt oder für sexuelle Ausbeutung missbraucht wurden. Einige der Männer geben an, dass ihnen im Vorhinein nicht über die Art der Partys aufgeklärt wurde oder dass sie nicht wussten, dass es um Sex gehen würde. Andere wiederum haben angegeben, dass sie wussten, dass es bei den Events um Sex gehen würde, aber nicht, welche Rolle sie dabei spielen sollten. Allen Männern wurde jedoch bezahlt.

Die BBC hat versucht, sowohl Jeffries als auch Smith zu den Vorwürfen zu befragen, jedoch blieb eine Reaktion aus. Der mutmaßliche Mittelsmann, der die jungen Männer rekrutiert haben soll, hat angegeben, dass er nichts Falsches getan habe und dass die Männer freiwillig an den Veranstaltungen teilgenommen hätten.

Abercrombie & Fitch hat sich von den Vorwürfen distanziert und erklärt, dass man “entsetzt und angewidert” von dem mutmaßlichen Fehlverhalten des früheren CEOs Jeffries sei. Das Unternehmen hat eine externe Anwaltskanzlei mit einer unabhängigen Untersuchung beauftragt, nachdem es von der BBC kontaktiert wurde.

Siehe auch  Nahost-Liveblog: Israel tötet Hisbollah-Kommandeur

Mike Jeffries hatte von 1992 bis 2014 die Position des CEO bei Abercrombie & Fitch inne und trug maßgeblich zum weltweiten Erfolg des Unternehmens bei. Insbesondere in den Neunzigerjahren prägte er das Bild des fitten, muskulösen Models mit Sixpack.

Es bleibt abzuwarten, wie die Untersuchungen zu den Vorwürfen gegen Jeffries und Smith weiter verlaufen werden.

F: Wurden die Vorwürfe gegen Mike Jeffries und Matthew Smith bestätigt?

A: Die Vorwürfe wurden von der BBC aufgedeckt und von acht jungen Männern bestätigt, die angaben, auf den Partys sexuell genötigt oder ausgebeutet worden zu sein.

F: Wie lange sollen die sexuellen Übergriffe gedauert haben?

A: Laut den Berichten sollen die sexuellen Übergriffe auf den Veranstaltungen der BBC zufolge von 2009 bis 2015 stattgefunden haben.

F: Wurden die Teilnehmer der Veranstaltungen bezahlt?

A: Ja, laut BBC wurden alle Männer, die auf den Partys anwesend waren, bezahlt.

F: Warum haben die Männer an den Veranstaltungen teilgenommen?

A: Einige der Männer gaben an, im Vorhinein nicht über den wahren Zweck der Partys informiert worden zu sein. Andere hatten Hoffnungen auf Modelverträge mit Abercrombie & Fitch.

F: Wie hat Abercrombie & Fitch auf die Vorwürfe reagiert?

A: Abercrombie & Fitch erklärte, entsetzt und angewidert von dem mutmaßlichen Fehlverhalten von Mike Jeffries zu sein. Das Unternehmen hat eine externe Anwaltskanzlei mit den Ermittlungen zu den Vorwürfen beauftragt.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.