Welt News

Hamburgs verpasster Aufstieg: Zukunft des HSV als großer Verein in Frage

Analyse: Der Hamburger SV und die Schwierigkeiten des Aufstiegs

Der Hamburger SV muss sich erneut mit einer weiteren Zweitliga-Saison abfinden. In der Relegation gegen den VfB Stuttgart unterlag die Mannschaft von Trainer Tim Walter mit 1:3 (0:3 im Hinspiel). Doch auch der dritte Anlauf in Folge, den Aufstieg in die Bundesliga zu schaffen, scheiterte. Der HSV gilt als "Bundesliga-Dino" und bringt es auf die längste Zugehörigkeit in der ersten deutschen Liga. Seit 2018 ist der Verein allerdings in der zweiten Liga festgenagelt.

In diesem Jahr sah es am letzten Spieltag schon nach einer Rückkehr in die Bundesliga aus. Die Hamburger lagen auf Platz zwei, der direkte Aufstieg schien nach einem Sieg in Sandhausen perfekt. Doch das Parallelspiel zwischen dem 1. FC Heidenheim und Regensburg ging zugunsten von Heidenheim aus, das damit HSV vom direkten Aufstieg verdrängte.

HSV-Trainer Walter soll trotzdem bleiben

Trainer Tim Walter hat in dieser Saison einen Umbruch eingeleitet und soll dem Klub auch in der nächsten Saison als Trainer erhalten bleiben. Der Vorstand Sport Jonas Boldt stärkt ihm den Rücken und sieht in der Mannschaft ein Fundament, auf das aufgebaut werden könne. Allerdings hat der Verein in der zweiten Liga mit der schwindenden Attraktivität zu kämpfen, der Spieleretat schmilzt von Saison zu Saison. In diesem Jahr beträgt er laut "Bild.de" 22 Millionen Euro, vor drei Jahren waren es noch über 30 Millionen. Der Etat des Relegationsgegners VfB Stuttgart liegt bei circa 60 Millionen. Auch die Konkurrenz in der zweiten Liga wird immer stärker.

Kommen Abgänge?

Wie schwierig die Aufgabe für den Verein ist, zeigen auch mögliche Abgänge. Top-Stürmer Robert Glatzel soll eine Ausstiegsklausel über 1,5 Millionen Euro haben, Mittelfeldspieler Ludovit Reis über 7,5 Millionen Euro. Gut möglich, dass beide Spieler den Verein verlassen werden.

Siehe auch  Titel: Königin Silvias Auge bei Empfang in Stockholm verletzt.

Insgesamt bleibt es für den HSV und seine Fans fraglich, wann es endlich wieder einen Grund zum Feiern gibt. Seit fünf Jahren kämpft der Verein um den Aufstieg in die Bundesliga, zweimal in Folge in der Relegation gescheitert. Damit wird die wirtschaftliche und sportliche Kluft zwischen dem Verein und anderen Bundesligisten immer größer. Auch in der kommenden Saison dürfte es schwierig werden, den Aufstieg zu schaffen, denn mit FC Schalke 04 und Hertha BSC (sofern sie die Lizenz erhalten) kommen starke Konkurrenten hinzu.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.