Welt News

Israels Gegenangriff im Iran: Ausmaß der Schäden größer als gedacht

Israels Gegenschlag gegen den Iran nach dem direkten Angriff des Irans auf Israel am 13. April wurde zunächst als moderat und klein eingestuft. Doch neue Erkenntnisse zeigen, dass Israels Luftwaffe effektive Maßnahmen ergriff. Satellitenaufnahmen enthüllten, dass das Radar einer russischen S-300 Flugabwehrbatterie durch einen gezielten Raketenbeschuss ausgeschaltet wurde, was eine bemerkenswerte Präzision seitens Israels zeigt.

Berichte deuten darauf hin, dass ein israelisches F-15 Kampfflugzeug außerhalb des iranischen Luftraums operierte und ein Teil der S-300-Batterie nahe der Atomanlage in Natanz angriff. Obwohl die iranische Führung behauptete, die Raketen über dem Irak zerstört zu haben, zeugt die Entdeckung einer Ersatzrakete im Irak von den technologischen Fähigkeiten der israelischen Raketen.

Die Veröffentlichungen der "New York Times" und "Yedioth Achronoth" bestätigen, dass Israels Luftangriffe über fortschrittliche Technologien verfügten, um der Radarabwehr des Irans zu entkommen. Offizielle Stellungnahmen seitens Israels bleiben aus, doch die Botschaft an den Iran lautet klar: Israel ist in der Lage, die iranische Luftabwehr zu überwinden. Trotz der Zurückhaltung der israelischen Regierung in Bezug auf militärische Operationen wird die Fähigkeit Israels deutlich demonstriert.

Siehe auch  MATIC beäugt 2 Dollar, da ein großer Umzug unmittelbar bevorsteht

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.