Welt News

Kenia befürchtet weitere Hungerkultopfer

MALINDI, Kenia: Am Dienstag wuchs in Kenia die Befürchtung, dass es weitere Opfer eines Hungerkults geben könnte, als die Ermittler ihre Suche wieder aufnahm, nachdem sie Dutzende von Leichen in Massengräbern gefunden hatten.

Die Polizei hat Tage damit verbracht, den Shakahola-Wald in der Nähe der Küstenstadt Malindi zu durchsuchen, nachdem sie einen Hinweis auf eine Sekte erhalten hatte, die von Paul Mackenzie Nthenge angeführt wurde, der seine Anhänger aufforderte, zu verhungern, um Gott zu finden.

Polizeiquellen teilten AFP am späten Montag mit, dass die Zahl der Todesopfer jetzt 73 beträgt, wobei eine Reihe von Menschen gerettet und ins Krankenhaus gebracht wurden.

Die düstere Entdeckung hat Schockwellen durch das Land geschickt und Präsident William Ruto dazu veranlasst, ein hartes Durchgreifen gegen „inakzeptable“ religiöse Bewegungen zu versprechen, da befürchtet wird, dass die Maut noch steigen wird.

„Wir glauben, dass es noch mehr gibt“, sagte der Generalinspekteur der Polizei, Japhet Koome, am Montag gegenüber Reportern.

Es wird angenommen, dass sich einige Anhänger der Good News International Church immer noch im Busch um Shakahola verstecken und in Lebensgefahr sind, wenn sie nicht schnell gefunden werden.

Hussein Khalid, Exekutivdirektor der Menschenrechtsgruppe Haki Africa, die der Polizei einen Tipp gegeben hatte, forderte die Behörden auf, mehr Retter zu entsenden, um das 325 Hektar große Waldgebiet nach Überlebenden abzusuchen.

„Mit jedem Tag, der vergeht, besteht eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass mehr sterben“, sagte er gegenüber AFP.

“Der Horror, den wir in den letzten vier Tagen gesehen haben, ist traumatisierend. Nichts bereitet Sie auf flache Massengräber von Kindern vor.”

Siehe auch  DER SPIEGEL - Neue Funktionen in der App

Die Ermittler sagten, sie hätten Leichen gefunden, die in flache Gruben gequetscht wurden – mit bis zu sechs Menschen in einem Grab – während andere einfach draußen auf dem Boden gelassen wurden.

“Inakzeptable Ideologie”

Innenminister Kithure Kindiki hat Pläne angekündigt, die Stätte am Dienstag zu besuchen, während Ruto versprochen hat, gegen abtrünnige Pastoren wie Nthenge vorzugehen, „die die Religion nutzen wollen, um seltsame, inakzeptable Ideologien zu verbreiten“, und sie mit Terroristen verglich.

Während die kenianischen Behörden versuchen, das wahre Ausmaß dessen aufzudecken, was als „Shakahola-Wald-Massaker“ bezeichnet wird, sind Fragen darüber aufgetaucht, wie die Sekte unentdeckt operieren konnte, obwohl Nthenge vor sechs Jahren die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich zog.

Der Fernsehprediger wurde 2017 unter dem Vorwurf der „Radikalisierung“ festgenommen, nachdem er Familien aufgefordert hatte, ihre Kinder nicht zur Schule zu schicken, da Bildung von der Bibel nicht anerkannt werde.

Laut lokalen Medien wurde er letzten Monat erneut festgenommen, nachdem zwei Kinder in der Obhut ihrer Eltern verhungert waren.

Er wurde gegen eine Kaution von 100.000 kenianischen Schilling (700 US-Dollar) freigelassen, bevor er sich nach der Shakahola-Razzia der Polizei stellte.

Der Fall soll am 2. Mai verhandelt werden.

Das kenianische Rote Kreuz sagte, 212 Personen seien seinem Hilfspersonal in Malindi als vermisst gemeldet worden, von denen zwei mit ihren Familien wiedervereint wurden.

Der Fall hat Forderungen nach einer strengeren Kontrolle von Randkonfessionen in einem Land mit einer beunruhigenden Geschichte von selbsternannten Pastoren und Kulten ausgelöst, die sich in Kriminalität versucht haben.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.