Welt News

Nordkorea feuert mehrere Marschflugkörper ab

Nordkorea feuert erneut Marschflugkörper ab

SEOUL – Nordkorea hat vor seiner Westküste mehrere Marschflugkörper abgefeuert, teilte das südkoreanische Militär am Freitag mit. Es sei das vierte Mal in etwas mehr als einer Woche, dass Pjöngjang solche Raketen abgefeuert habe. Der Start habe um 11 Uhr (0200 GMT) stattgefunden, machte jedoch keine weiteren Einzelheiten.

Nordkoreas "strategische" Marschflugkörper

Nordkorea bezeichnete sie als „strategische“ Marschflugkörper und deutete damit an, dass es sich möglicherweise um nuklearfähige Waffen handele. Anfang dieser Woche hieß es, man habe seine neuen U-Boot-gestützten Marschflugkörper (SLCM) unter Aufsicht von Staatschef Kim Jong Un vor Ort getestet.

UN-Resolutionen

Obwohl es Nordkorea durch Resolutionen des UN-Sicherheitsrates untersagt ist, ballistische Raketen zu testen, gibt es bei Marschflugkörpern keine derartigen Verbote. Ballistische Raketen fliegen in einer bogenförmigen Flugbahn mit Überschallgeschwindigkeit und haben beim Sinkflug keinen Antrieb. Marschflugkörper fliegen typischerweise mit Unterschallgeschwindigkeit und können in geringer Höhe fliegen. Sie sind wendig und daher schwerer zu erkennen und abzufangen.

Nordkoreas militärische Entwicklung

Kim zeigte keinerlei Neigung, zu den ins Stocken geratenen Gesprächen über nukleare Abrüstung zurückkehren zu wollen und hat eine Reihe neuer Waffen auf den Markt gebracht, die darauf ausgelegt sind, nukleare Angriffe auf die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten in Asien durchzuführen. US-Präsident Joe Biden hat Kim gewarnt, dass ein Versuch eines Atomangriffs das Ende seines Regimes bedeuten würde.

Verbündete und internationale Beziehungen

In seiner Aussage vor dem Streitkräfteausschuss des US-Senats sagte Admiral Samuel Paparo, dass die Beziehungen zwischen Russland und Nordkorea eine Symbiose entwickelten, da Kim Hilfe von Moskau im Gegenzug für die Lieferung von Munition an Präsident Wladimir Putin für seinen Krieg gegen die Ukraine erhalte. „Es schließt gegenseitig Lücken, indem es konventionelle Waffen aus der nordkoreanischen Industrie an Russland liefert, Materialien zur Umgehung von Sanktionen und High-End-Technologie – möglicherweise High-End-Technologie – an Nordkorea liefert“, sagte Paparo bei der Anhörung zu seiner Wiederernennung zum Kommandeur des Militärs US-Indopazifik-Kommando.

Siehe auch  Crystal Palace verpflichtet Lerma ablösefrei vom AFC Bournemouth.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.