Welt News

Papst lobt christliche „Korridore“, die Flüchtlingen helfen

VATIKANSTADT: Papst Franziskus begrüßte am Samstag Tausende von Flüchtlingen, die von christlichen Wohltätigkeitsorganisationen nach Europa gebracht wurden, erkannte ihre schwierigen Reisen an und begrüßte ihren Wunsch, „frei von Angst und Unsicherheit zu leben“.

Im Saal Paul VI. im Vatikan dankte der 86-jährige Papst auch denen, die den Flüchtlingen geholfen haben, sich in ihr neues Leben einzuleben, und sagte, dass „Willkommen der erste Schritt zum Frieden“ sei.

Zu den Zuhörern gehörten viele der 6.000 Menschen, denen seit 2016 durch „humanitäre Korridore“ geholfen wurde, die von christlichen Gruppen nach Europa geführt wurden.

An dem Programm, das von der katholischen Sant'Egidio-Gemeinschaft in Italien initiiert und später auf Frankreich und Belgien ausgeweitet wurde, sind unter anderem Menschen aus Syrien, dem Irak, Afghanistan, Somalia, dem Südsudan, Libyen und der Ukraine beteiligt.

„Ich freue mich, so viele Flüchtlinge und ihre Familien zu treffen … jeder von Ihnen verdient Aufmerksamkeit für die harte Geschichte, die Sie erlebt haben“, sagte Francis ihnen.

"Sie haben den festen Willen gezeigt, frei von Angst und Unsicherheit zu leben."

Er würdigte insbesondere diejenigen, die die schlimmen Bedingungen in den Internierungslagern in Libyen überlebt haben, dem bevorzugten Ausgangspunkt für viele der Zehntausenden von Menschen, die jedes Jahr versuchen, das Mittelmeer nach Europa zu überqueren.

Begrenzte Strecken

Die humanitären Korridore wurden eingerichtet, um eine Alternative zur tödlichen Seeüberquerung zu bieten, bei der nach Angaben der Vereinten Nationen seit 2014 mehr als 26.000 Menschen ihr Leben verloren haben.

Das Ereignis am Samstag findet nur wenige Wochen nach dem Schiffbruch eines Migrantenboots vor der Südküste Italiens statt, bei dem mindestens 87 Menschen ums Leben kamen.

Siehe auch  Die besten neuen Game-Trailer: Mortal Kombat, Sonic und Prince of Persia im Fokus beim Summer Game Fest 2023

In einer vom Vatikan herausgegebenen Kopie seiner Rede verwies der Papst auf die Katastrophe und sagte: „Es muss alles getan werden, damit es sich nicht wiederholt.“

Er lieferte dem Publikum jedoch eine viel kürzere Version und erwähnte den Schiffbruch nicht.

Viele Migranten und Asylsuchende wenden sich an undichte, überfüllte Boote, weil die legalen Routen nach Europa begrenzt sind.

Die Zahl der Asylanträge in Europa im Jahr 2022 erreichte ein Niveau, das zuletzt während der Flüchtlingskrise 2015-2016 verzeichnet wurde, als mehr als eine Million auf den Kontinent kamen.

Doch die Frage, wer die Verantwortung für die Ankünfte übernehmen soll, sorgt für große Spannungen zwischen den Mitgliedstaaten.

'Ein Traum'

Im Rahmen des Korridorprogramms einigen sich die beteiligten europäischen Regierungen darauf, Visa auszustellen, die die Wohltätigkeitsorganisationen dann nutzen, um die Schwächsten – seien es Verfolgte, Familien mit Kindern, Alte oder Gebrechliche – zu holen.

Wenn die Flüchtlinge ankommen, stellen die Wohltätigkeitsorganisationen ihnen eine Unterkunft, Sprach- und Kompetenztraining zur Verfügung und helfen ihnen, Asyl zu beantragen.

Der erste geöffnete humanitäre Korridor führte durch den Libanon, wobei Italien 1.000 Syrern, die dorthin geflohen waren, Visa anbot.

Eine syrische Frau namens Anna sprach bei der Veranstaltung am Samstag und beschrieb die Reise ihrer Familie von Aleppo in den Libanon und dann nach Italien.

Der Plan "scheint ein Traum zu sein, die Möglichkeit, in Frieden zu leben", sagte sie, bevor sie vom Papst begrüßt wurde.

Francis sagte, die Korridore zielen darauf ab, „Leben, Erlösung und dann Würde“ zu gewährleisten.

Etwa 5.000 der seit 2016 aufgenommenen Flüchtlinge befinden sich in Italien, wo sich auch der Italienische Bund Evangelischer Kirchen und die Waldenserkirche engagieren.

Siehe auch  Die Zahl der Todesopfer durch den Zyklon Mocha in Myanmar erreicht 145

Weitere 600 gingen laut Sant'Egidio nach Frankreich.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.