Welt News

Silvio Berlusconi, ehemaliger italienischer Ministerpräsident und Medienunternehmer, ist gestorben

Silvio Berlusconi ist gestorben: Der ehemalige italienische Ministerpräsident und Medienunternehmer starb im Alter von 86 Jahren im Mailänder Krankenhaus San Raffaele. Berlusconi hatte die Geschicke Italiens über mehr als zwei Jahrzehnte geprägt und stand insgesamt vier Regierungen als Ministerpräsident vor. Der Vorsitzende der Regierungspartei Forza Italia war zeitlebens umstritten, wurde aber von vielen auch bewundert. Immer wieder musste er sich zahlreichen Gerichtsprozessen stellen, unter anderem im Zusammenhang mit Vorwürfen der Steuerhinterziehung.

Berlusconi war trotz seiner Konflikte mit dem Gesetz bei vielen Italienern sehr beliebt. Für den früheren Regierungschef Mario Monti war Berlusconi der "Vater aller Populisten". Berlusconi selbst nannte sich einmal den "Jesus Christus der Politik". Seine Partei Forza Italia schrumpfte jedoch immer weiter zusammen, da Berlusconi kaum politische Erben zuließ und sie stets mit seinem Namen verbunden war.

Berlusconis Gesundheit hatte in seinen letzten Jahren immer wieder große Probleme bereitet: er wurde mehrmals operiert und musste auch wegen einer Corona-Infektion und Lungenentzündung ins Krankenhaus. Zuletzt wurde bekannt, dass er an chronischer Leukämie litt. Berlusconi hinterlässt fünf Kinder und viele Enkel. Zuletzt war er mit der Forza-Italia-Abgeordneten Marta Fascina zusammen, die mehr als 50 Jahre jünger war als Berlusconi.

Siehe auch  China: 24 Tote bei geologischer Katastrophe - Einsturz einer Schnellstraße

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.