Welt News

Twitter arbeitet an KI, obwohl Musk eine globale Pause fordert

SAN FRANCISCO: Elon Musk bringt ein Projekt für künstliche Intelligenz bei Twitter voran, obwohl er kürzlich eine allgemeine Pause bei der Entwicklung solcher Technologien gefordert hat, hieß es in US-Medienberichten am Dienstag.

Musk hat Tausende von leistungsstarken, teuren Rechenprozessoren gekauft und KI-Ingenieurtalente eingestellt, berichtete Insider, während eine andere technikorientierte Verkaufsstelle, The Information, sagte, der Unternehmer habe die Idee ins Spiel gebracht, einen Rivalen von ChatGPT zu gründen.

Unterdessen hat Musk seit seiner 44-Milliarden-Dollar-Übernahme der Firma in San Francisco Ende letzten Jahres im Rahmen drastischer Kostensenkungen Personal bei Twitter abgebaut.

Der Insider-Bericht kam weniger als zwei Wochen, nachdem Musk zusammen mit Experten einen Brief unterzeichnet hatte, in dem eine Unterbrechung der Entwicklung von KI gefordert wurde.

Der offene Brief, der auf der Website des von Musk finanzierten Future of Life Institute veröffentlicht wurde, forderte eine sechsmonatige Pause bei der Entwicklung leistungsfähiger KI-Systeme.

Der milliardenschwere Tesla-Chef und andere Koryphäen schrieben, dass „KI-Systeme mit menschlicher Wettbewerbsintelligenz tiefgreifende Risiken für die Gesellschaft und die Menschheit darstellen können“.

Die Unterzeichner, zu denen Akademiker und Tech-Titanen wie Apple-Mitbegründer Steve Wozniak gehörten, argumentierten, dass die Pause genutzt werden sollte, um die Regulierung zu stärken und die Sicherheit der Systeme zu gewährleisten.

Kritiker nannten den Brief jedoch ein „heißes Durcheinander“ des „KI-Hypes“, der sogar eine wissenschaftliche Arbeit falsch darstellte.

Musks junges KI-Projekt bei Twitter soll im Insider-Bericht das Training eines Sprachmodells zur Erstellung schriftlicher Inhalte beinhalten.

Generative KI könnte auch als Such- oder Werbetool eingesetzt werden, aber es blieb unklar, welchen Zweck Musk bei Twitter verfolgen wollte, heißt es in dem Bericht.

Siehe auch  PGA-Tour-Spieler im Unklaren über Fusion, LIV-Golfer und Trump hocherfreut

Twitter antwortete auf eine Bitte um Stellungnahme mit einem Poop-Emoji, was unter Musk zur Praxis geworden ist.

Große Technologieunternehmen wie Google, Meta und Microsoft haben jahrelang an KI-Systemen gearbeitet – früher bekannt als maschinelles Lernen oder Big Data – um bei Übersetzungen, Suchen und gezielter Werbung zu helfen.

Aber Ende letzten Jahres steigerte die Firma OpenAI aus San Francisco das Interesse an KI, als sie ChatGPT auf den Markt brachte, einen Bot, der aus einer kurzen Aufforderung Estriche von Text in natürlicher Sprache generieren kann.

Musk war Mitbegründer von OpenAI, verließ das Unternehmen jedoch 2018.

Microsoft hat inzwischen angekündigt, Milliarden von Dollar in OpenAI zu investieren und seine Technologie in seinem Internetsuchdienst Bing einzusetzen.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.