Welt News

Zehn Tote bei Zusammenstoß zweier malaysischer Marinehubschrauber

Am Dienstag kollidierten zwei Hubschrauber während einer Probe für eine Parade der Royal Malaysian Navy in der Luft, was tragischerweise zum Tod von zehn Menschen führte. Der Unfall ereignete sich auf dem Marinestützpunkt Lumut im Bundesstaat Perak, als ein Seeeinsatzhubschrauber und ein Fennec-Hubschrauber um 9.32 Uhr zusammenstießen. Die Marine bestätigte, dass alle Opfer am Unfallort für tot erklärt wurden und zur Identifizierung ins Armeekrankenhaus Lumut gebracht wurden.

Sieben der Todesopfer waren Besatzungsmitglieder des Maritime Operations Helicopter, während die anderen drei sich an Bord der Fennec befanden. Eine Untersuchungskommission wird von der Marine eingerichtet, um die Ursache des Zusammenstoßes zu ermitteln. Premierminister Malaysias, Anwar Ibrahim, sprach den Familien der Opfer sein Beileid aus und betonte die Notwendigkeit einer raschen Untersuchung des Vorfalls.

Dieser Vorfall ereignet sich nur wenige Monate nach einem ähnlichen tragischen Ereignis in Malaysia, als ein Kleinflugzeug auf einer Autobahn abstürzte und ebenfalls zehn Menschen ihr Leben verloren. Die Royal Malaysian Navy und die zuständigen Behörden setzen alles daran, die Hintergründe dieser neuerlichen Tragödie zu klären und sicherzustellen, dass ähnliche Vorfälle in Zukunft vermieden werden können.

Siehe auch  Macron plant China-Besuch Anfang April

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.