Krypto NewsRipple (XRP) NewsXrp

Aus diesem Grund SEC und Ripple Könnte in einem juristischen Showdown enden

Ripple und die SEC: Neue Entwicklungen

Am 29. März fand eine Vergleichskonferenz zwischen hochrangigen Führungskräften von Ripple und Beamten der US-Börsenaufsicht SEC statt. Durch trendige Fotos auf der Social-Media-Plattform X wurden Ripple CEO Brad Garlinghouse und Chief Legal Officer Stuart Alderoty vor dem Bundesgericht in New York abgebildet.

Gerüchte über eine mögliche Einigung

Die Bilder und die Gerichtsakten sorgten für Spekulationen über eine mögliche Lösung des langjährigen Rechtsstreits zwischen Ripple und der SEC. Trotzdem warnen Rechtsexperten davor, diesen Entwicklungen zu viel Bedeutung beizumessen.

Reaktionen aus der Branche

Der pensionierte Wertpapieranwalt Marc Fagel betonte, dass solche Konferenzen Standardverfahrensmaßnahmen seien und nicht zwangsläufig eine bevorstehende Einigung bedeuten. Er schätzte die Wahrscheinlichkeit einer Einigung als sehr gering ein.

Statement von Ripple

Ein Sprecher von Ripple teilte gegenüber einem Medienbericht mit, dass es derzeit keine Neuigkeiten zu teilen gebe. Dies ließ die Vermutung zu, dass es sich bei dem Treffen lediglich um eine obligatorische Vorverhandlungskonferenz handelte.

Kritik an der SEC

Stuart Alderoty, Chief Legal Officer von Ripple, kritisierte die SEC für ihren Umgang mit der aufstrebenden Krypto-Branche. Er bemängelte, dass sieben Jahre nach dem DAO-Bericht die SEC immer noch große Krypto-Fälle vor Gericht verhandele, ohne dass ein Ende in Sicht sei.

Sanktionen der SEC

Die SEC verkündete kürzlich eine Geldstrafe in Höhe von 2 Milliarden US-Dollar gegen Ripple. Die Behörde warf dem Unternehmen vor, eine erhebliche Menge XRP in Verletzung der Bundeswertpapiergesetze verteilt zu haben. Diese Geldbuße solle laut der SEC dazu dienen, die Kryptoindustrie abzuschrecken.

Ripple wehrt sich

Ripple und seine Führungskräfte betonten, dass sie die Vorwürfe anfechten werden. Alderoty bezeichnete die hohen Geldstrafen als Maßnahmen zur Bestrafung und Einschüchterung, die nicht im Einklang mit dem Gesetz stehen.

Siehe auch  Trump fordert inländischen Bitcoin-Abbau in den USA: Wie wirkt sich das auf die Kryptoindustrie aus?

Fazit

Die Entwicklungen zwischen Ripple und der SEC bleiben weiterhin spannend, doch es bleibt abzuwarten, wie sich die Situation in der Zukunft entwickeln wird. Wir halten Sie über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.