Krypto News

Bitcoin steigt nach der Fed-Zinsankündigung, Shorts im Wert von $151,69M liquidiert.

Bitcoin steigt nach Fed-Zinssatzankündigung auf $68.000

Am 28. März erreichte der Wert von Bitcoin (BTC) kurzzeitig die Marke von $68.000, nur 17 Stunden nachdem er auf $60.760 pro Einheit gefallen war. Diese starke Rallye erfolgte unmittelbar nach der jüngsten Sitzung des Federal Open Market Committee (FOMC).

Krypto-Markt erlebt Aufschwung

Nach der Ankündigung des FOMC stieg der gesamte Kryptomarkt um 5,9%, wobei Bitcoin gegenüber dem US-Dollar um 6,8% zulegte. Diese deutliche Zunahme zeigt das Vertrauen der Anleger in den Markt nach der Veröffentlichung der Fed-Entscheidungen.

Liquidationen im Krypto-Markt

Infolge des Aufschwungs kam es zu Liquidationen im Krypto-Markt in Höhe von insgesamt $444 Millionen. Sowohl Long- als auch Short-Positionen wurden von dieser Volatilität betroffen, wobei Short-Positionen im Wert von $151,69 Millionen liquidert wurden.

Fazit

Die jüngsten Ereignisse am Kryptomarkt zeigen, wie stark die Preise von Bitcoin von makroökonomischen Entwicklungen beeinflusst werden können. Anleger sollten daher aufmerksam die Entscheidungen wichtiger Institutionen wie der Federal Reserve beobachten, um mögliche Auswirkungen auf den Markt antizipieren zu können.

Siehe auch  Die US-Inflation bleibt höher als erwartet, was die Anleger beunruhigt – Economics

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.