Bitcoin NewsDogecoin NewsRipple (XRP) News

Bitcoin-Preise: Einbruch oder baldige Trendwende?

Bitcoin Price Prognosen, Ripple v SEC Streit, und mehr: Bits Recap 17. Juni - Neue Entwicklungen und überraschende Wendungen

Die vergangene Woche war für den Bitcoin (BTC) eine Achterbahnfahrt. Der primäre Kryptowährungsmarkt hat heftige Turbulenzen hinter sich, die vom neuesten US-Verbraucherpreisindexbericht und der aufeinanderfolgenden Entscheidung der Fed, die Zinssätze unverändert zu lassen, verursacht wurden. Der BTC-Preis stieg zunächst auf rund 70.000 USD (laut CoinGecko-Daten), nachdem die US-Inflation für Mai niedriger als erwartet ausgefallen war. Doch nach dem Treffen des FOMC sank der Preis auf fast 66.000 USD.

In den folgenden Tagen setzte sich der Abwärtstrend fort, wobei der BTC auf Tiefststände von 65.000 USD am 15. Juni fiel. Später erholte er sich auf den Bereich von 66.000 bis 66.500 USD, wo er sich in letzter Zeit konsolidiert hat. Trotz eines wöchentlichen Rückgangs um 5 % deuten mehrere Kennzahlen darauf hin, dass das Asset möglicherweise bessere Zeiten vor sich hat.

Ein wichtiger Indikator ist der negative Exchange-Netzfluss des BTC in den letzten sieben Tagen. Dieser Rückgang deutet darauf hin, dass sich der Handel von zentralen Plattformen auf Selbstverwahrungsmethoden verlagert hat, was als bullisch betrachtet wird, da es den sofortigen Verkaufsdruck verringert.

Ein weiterer Faktor, der zu beobachten ist, ist das Market Value to Realized Value (MVRV) des BTC. Diese Metrik hilft Händlern festzustellen, ob ein Asset unter- oder überbewertet ist, basierend auf seiner Gesamtmarktkapitalisierung und den aggregierten Anschaffungskosten des Angebots. Die aktuelle MVRV-Ratio von 2,18 deutet auf einen Rückgang hin, was auf eine potenzielle Kaufgelegenheit hindeutet.

Im rechtlichen Bereich gibt es wichtige Entwicklungen im Kampf zwischen der SEC und Ripple. Nach über drei Jahren Rechtsstreit reduzierte die SEC ihre Strafforderung in ihrem laufenden Rechtsstreit mit Ripple von 2 Milliarden auf 102,6 Millionen US-Dollar, während das Unternehmen auf eine Höchststrafe von 10 Millionen US-Dollar plädiert. Ripple verglich seinen Fall mit demjenigen zwischen der Behörde und Terraform Labs, mit dem Argument, dass betrügerische Vorwürfe nur in der zweiten Klage vorhanden seien.

Siehe auch  200 Milliarden US-Dollar verdunstet von den Kryptomärkten, während Bitcoin auf 3-Monats-Tief fällt (Market Watch)

Die SEC reagierte auf Ripples Antrag und behauptete, dass eine Strafe von 102,6 Millionen US-Dollar angemessener sei. Auch die Analogie mit Terraform Labs sei "kein Vergleich von Äpfeln mit Äpfeln".

Zum Abschluss werden Prognosen für Dogecoin vorgestellt. Analysten erwarten einen signifikanten Anstieg für Dogecoin, mit potenziellen Preissteigerungen auf 0,22 USD und sogar über 12 USD, getrieben von bullischen Mustern und wichtigen Widerstandsniveaus.

Insgesamt deuten die Entwicklungen im Bitcoin- und Kryptowährungsmarkt auf eine Phase der Unsicherheit und möglicherweise auch der Erholung hin. Mit dem Bitcoin-Preis, der sich auf einem schmalen Grat bewegt und rechtliche Auseinandersetzungen zwischen der SEC und Ripple, sowie positiven Prognosen für Dogecoin, bleibt der Markt weiterhin interessant und volatil. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Situation in den kommenden Wochen und Monaten entwickeln wird.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.