Bitcoin NewsEthereum NewsMillion

Der Weg zu einem $100.000 Bitcoin: Experteneinblicke und Marktdynamik

Der Weg zu 100.000$ Bitcoin: Ein Blick hinter die Kulissen.

Bitcoin-Preis kann trotz des Verkaufs noch 100.000 US-Dollar erreichen

Im Gespräch über die mögliche Entwicklung des Bitcoin-Preises steht die Marke von 100.000 US-Dollar nach wie vor im Fokus der Anleger. Verschiedene Marktdynamiken und wirtschaftliche Indikatoren deuten darauf hin, dass dieses ehrgeizige Ziel noch erreichbar ist.

Der Weg zu einem 100.000-Dollar-Bitcoin

Felix Mohr, Mitbegründer von MohrWolfe, äußerte sich gegenüber BeInCrypto über das Potenzial von Bitcoin und betonte die steigende Nachfrage und das wachsende Open Interest (OI). Kürzlich stieg das Open Interest für Bitcoin-Futures in nur drei Tagen um 2,02 Milliarden US-Dollar.

„Dieses gestiegene Kaufinteresse an Bitcoin ist kein Zufall. Investoren haben klar gemacht, dass sie mit zwei Zinssenkungen der US-Notenbank bis zum Jahresende rechnen“, erklärte Mohr.

Tatsächlich wird die Anlegerstimmung maßgeblich von Spekulationen über die Geldpolitik der US-Notenbank beeinflusst. Eine Reuters-Umfrage deutet auf eine mögliche Zinssenkung im September hin, obwohl das Risiko von weniger oder sogar keinen Zinssenkungen besteht.

Historisch gesehen profitiert Bitcoin von einem bullischen Aktienmarkt, der durch Zinssenkungen der Fed beflügelt werden könnte. Allerdings bleibt der Vorsitzende der US-Notenbank, Jerome Powell, vorsichtig, und wirtschaftliche Indikatoren erschweren das Bild weiter.

Der Verbraucherpreisindex (CPI) stieg im vergangenen Jahr um 3,4 %, während der Kern-CPI um 3,9 % zulegte. Der Erzeugerpreisindex (PPI) übertraf ebenfalls die Erwartungen und stieg jährlich um 2,2 %. Diese Zahlen deuten auf eine anhaltende Inflation hin, die die Fed von aggressiven Zinssenkungen abhalten könnte.

„Trotz des Wirbels um unterdurchschnittliche Wirtschaftsdaten steht der SP500 auf einem Rekordhoch, was auf eine mögliche Umkehr hinweist. Bitcoin und traditionelle Märkte bewegen sich historisch gesehen parallel. Eine Korrektur an den traditionellen Märkten könnte den Bitcoin-Preis einbrechen lassen“, erklärte Mohr gegenüber BeInCrypto.

Siehe auch  Bitcoin-Preisanalyse: Ist ein Retracement auf 25.000 $ wahrscheinlich?

Dennoch wird die Entwicklung von Bitcoin auch von institutionellem Interesse beeinflusst. Die Genehmigung von Bitcoin-Börsengehandelten Fonds (ETFs) durch die SEC war ein bedeutender Katalysator.

Die Erwartung, dass große Finanzinstitute später in diesem Jahr Ethereum ETFs genehmigen, könnte ebenfalls zu erheblichen Preisanstiegen führen.

„Bitcoin hat dieses Allzeithoch übertroffen und im März fast 74.000 US-Dollar erreicht. Der Marsch in Richtung 100.000 US-Dollar bis zum Jahresende beginnt erneut, wenn die Fed tatsächlich zweimal die Zinssätze senkt“, schloss Mohr.

Ein derart optimistisches Szenario wird von Bernstein Research unterstützt. Das Unternehmen prognostiziert, dass Bitcoin bis 2025 200.000 US-Dollar, bis 2029 500.000 US-Dollar und bis 2033 1 Million US-Dollar erreichen wird.

Analysten von Bernstein argumentieren, dass Bitcoin-ETFs, die anfänglich auf Einzelhandelsallokationen basierten, auf eine breitere Akzeptanz vorbereitet sind, da große Wertpapierfirmen und Privatbanken planen, diese Anlageprodukte anzubieten.

Dieser institutionelle Basis-Handel, so behaupten sie, fungiert als „Trojanisches Pferd“ für eine weitreichendere Akzeptanz und könnte Bitcoin möglicherweise in eine Mainstream-Anlageklasse verwandeln. Daher bleibt der Weg von Bitcoin zu 100.000 US-Dollar und darüber hinaus erreichbar, abhängig von günstigen wirtschaftlichen Maßnahmen und anhaltendem institutionellem Interesse.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin fĂŒr die aktuellsten Krypto News zu KryptowĂ€hrungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlĂ€ssig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.