CardanoDataKrypto NewsLinkStatus

Charles Hoskinson weist die Kritik zurück und sagt, dass der Code 1.35.3 monatelang getestet wurde


Der Mitbegründer von Cardano, Charles Hoskinson, hat auf Kritiker reagiert, die behaupten, dass die Vasil-Hardfork überstürzt wurde, nachdem ein kritischer Fehler in der Version 1.35.2 identifiziert wurde, die für das Upgrade verwendet werden sollte.

Hoskinson merkte an, dass alle, einschließlich der Stake-Pool-Betreiber (SPOs) des Netzwerks, den Code seit Monaten gründlich getestet haben. Er fügte hinzu, dass die Schwachstelle in Version 1.35.2 in Version 1.35.3, die Anfang dieser Woche nach der Entdeckung des Fehlers veröffentlicht wurde, beseitigt wurde.

Hoskinson: Erneutes Testen des 1.35.3 Codes schadet nur den Entwicklern

Hoskinson erklärte, dass die Cardano-Community beschließen könnte, den Start von Vasil um ein paar Monate zu verschieben und den Code erneut zu testen, was bereits “ein Dutzend Mal” geschehen ist. Er argumentierte jedoch, dass das erneute Testen des Codes den DApps-Entwicklern, die seit fast einem Jahr auf das Upgrade gewartet haben, nicht zugute kommen würde.

Natürlich könnten wir als Gemeinschaft den Start von Vasil um ein paar Monate verschieben, um Code erneut zu testen, der bereits ein Dutzend Mal getestet wurde und bereits läuft. Ist es das für all die DApp-Entwickler wert, die nun schon fast ein Jahr auf dieses Update warten?

Einige unzufriedene Cardano-Enthusiasten feuerten schnell auf Hoskinson zurück. Ein Nutzer erklärte, dass Input Output Hong Kong (IOHK), das Blockchain-Forschungs- und Entwicklungsunternehmen, das Cardano entwickelt hat, über den “katastrophalen Tod” in 1.35.2 geschwiegen hat, und dass SPOs aus heiterem Himmel aufgefordert werden, auf die neueste Version zu aktualisieren.

Hoskinson entgegnete, dass das Unternehmen nicht still war. Er wies darauf hin, dass der Grund für die Version 1.35.3 das im Testnetz gefundene Problem war, und fügte hinzu, dass die Wiederholung eines weiteren Testnetzes keinen Nutzen für die Schwachstelle bringe. Stattdessen würde es nur zu unnötigen Verzögerungen führen, die den DApp-Entwicklern schaden würden.

Wir haben nicht darüber geschwiegen. Der gesamte Grund, warum 1.35.3 gestrichen wurde, ist buchstäblich wegen des Problems im Testnetz. Das erneute Aufsetzen eines weiteren Testnets bringt keinen Nutzen für diesen Fehler. Nur schreckliche unnötige Verzögerungen, die den DApp-Entwicklern schaden.

Wann wird Vasil live gehen?

Die Vasil-Hardfork ist ein mit Spannung erwartetes Netzwerk-Upgrade, das angeblich die Skalierbarkeit und allgemeine Nutzbarkeit von Cardano verbessern und die Blockchain für Smart Contracts und dezentrale Anwendungen attraktiver machen soll.

Das Upgrade sollte ursprünglich Anfang des Jahres in Betrieb gehen, wurde aber verschoben mehrfach aufgrund von Sicherheitslücken und anderen Problemen. Es ist immer noch unklar, wann Vasil implementiert werden wird. Hoskinson merkte jedoch an, dass letztendlich die Knoten, die das Netzwerk betreiben, entscheiden würden, wann die Hard Fork initiiert wird, nicht er, da Cardano eine dezentrale Blockchain ist.

                                    <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>  

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:

  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen

Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.