CoinHelixKrypto News

Das US-Justizministerium verklagt den Gründer von nicht mehr existierendem Crypto Mixer wegen Nichtzahlung einer Geldstrafe von 60 Millionen US-Dollar

Das US-Justizministerium (DOJ) hat Larry Dean Harmon, den Gründer des nicht mehr existierenden Kryptowährungsmischers Helix, verklagt, weil er seit seiner Anklage im Jahr 2020 eine Zivilstrafe in Höhe von 60 Millionen US-Dollar nicht gezahlt hat.

Die Klage war abgelegt am Mittwoch vor dem US-Bezirksgericht für den District of Columbia. Laut der Akte wurde Harmon die Geldstrafe von 60 Millionen US-Dollar auferlegt, nachdem er sich 2020 der Anklage gegen ihn schuldig bekannt hatte.

Helix hat über 300 Millionen Dollar gewaschen

Im Dezember 2019 klagte das Financial Crimes Enforcement Network (FinCEN), ein Büro des US-Finanzministeriums, den Helix-Schöpfer wegen Verstoßes gegen das Federal Bank Secrecy Act (BSA) an. Die Agentur beschuldigte den Entwickler, sich verschworen zu haben, Geldinstrumente zu waschen und ein nicht lizenziertes Geldtransfergeschäft über seinen Krypto-Mixer zu betreiben.

Vor der Anklage betrieb Harmon Helix von Juni 2014 bis Dezember 2017 als Krypto-Tumbler. Während seiner aktiven Jahre verarbeitete Helix über 311 Millionen US-Dollar in mehr als 1,2 Millionen Transaktionen.

Im Juli 2017 wurde Harmon CEO von Coin Ninja, einer Krypto-Börse, die auch Mischdienste anbot. Die Firma bot auch DropBit an, einen Dienst, der es Benutzern ermöglichte, Bitcoins über Textnachrichten und Twitter-Handles zu senden und zu empfangen, ohne die Know-your-Customer (KYC)-Verfahren durchlaufen zu müssen.

FinCEN stellte fest, dass Coin Ninja, DropBit und Helix während ihres Betriebs nicht als Gelddienstleistungsunternehmen registriert waren.

DOJ sucht Zinsen und Kosten

Harmon bekannte sich im August letzten Jahres der Geldwäsche-Verschwörung schuldig. FinCEN auferlegt eine Strafe von 60 Millionen US-Dollar wegen „vorsätzlichen Verstoßes“ gegen das Gesetz zur Bekämpfung der Geldwäsche (AML).

Siehe auch  Kernpreisprognose (CORE/USD): Steigt auf 2,57 US-Dollar, Marktkapitalisierung erreicht 2,27 Milliarden US-Dollar im Zuge der Rallye

Aber seitdem hat Harmon die Strafgebühr nicht bezahlt, daher die jüngste Klage des DOJ. In der Akte wurde das Gericht aufgefordert, Harmon zur Zahlung der Strafe zuzüglich Zinsen und Kosten zu verurteilen.

„Die Vereinigten Staaten ersuchen respektvoll darum, dass das Gericht die von FinCEN gegen Harmon verhängte Zivilstrafe auf ein Urteil reduziert, indem es den Vereinigten Staaten ein Geldurteil in einer vom Gericht zu bestimmenden Höhe zuzüglich gesetzlicher Zinsen zuspricht und eine solche andere Entlastung zuspricht wie das Gericht es für gerecht und angemessen hält“, hieß es dort.

Unterdessen hat das Gericht die Verurteilung von Harmon verschoben, und es steht eine Zusammenarbeit mit der US-Regierung an.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.