AnalysenKrypto News

Die Cybersicherheitsfirma Darktrace fällt um 30 %, da der Übernahmevertrag mit Thoma Bravo zusammenbricht

Darktrace (LON:) fiel am Donnerstag in London um mehr als 30 %, nachdem das Cybersicherheitsunternehmen sagte, die Gespräche mit der Private-Equity-Firma Thoma Bravo seien gescheitert.

Thoma Bravo, ein großes Private-Equity-Unternehmen mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 110 Mrd.

Darktrace bestätigte, dass die Gespräche, die erstmals am 15. August veröffentlicht wurden, „beendet“ sind. Das Cybersicherheitsunternehmen fügte hinzu, dass es keine Einigung mit Thoma Bravo „zu den Bedingungen eines festen Angebots“ erzielen könne, was die Private-Equity-Gesellschaft dazu veranlasste, sich zurückzuziehen.

„Der Vorstand ist weiterhin sehr zuversichtlich in die Zukunftsaussichten des Unternehmens, wie die heute veröffentlichten Ergebnisse für das Geschäftsjahr 22 zeigen.“

Klarer M&A-Fokus auf Cybersicherheit

Thoma Bravo hat nicht gesagt, warum es sich entschieden hat, sein frühes Interesse an Darktrace nicht weiterzuverfolgen. Es ist wahrscheinlich, dass sich beide Seiten in einem sehr schwierigen Makroumfeld nicht auf den Preis einigen konnten. Ein weiterer Grund könnte aber auch sein, dass Thoma Bravo nach näherer Betrachtung der Unternehmensbücher bestimmte grundlegende Aspekte des Geschäfts nicht gefielen.

„Es stellt sich nun die Frage, ob die Geld-Brief-Spanne zu groß war, um sie zu durchbrechen, oder ob sich hinter dem Vorhang etwas Unheilvolleres verbarg“, sagten die Analysten von Olivetree in einer Notiz.

„Wahrscheinlich hatte Thoma Bravo nicht genug Zeit, um sich die Bücher genau anzuschauen, aber wir finden es ein wenig seltsam, dass der PE-Fonds nicht zumindest auf die Veröffentlichung der heutigen Ergebnisse gewartet hat“, fügten sie hinzu.

Sollte es Thoma Bravo gelingen, den Deal zur Übernahme von Darktrace abzuschließen, wäre dies das sechste Unternehmen, das von der Private-Equity-Firma im Jahr 2022 erworben wird 20 Milliarden US-Dollar wurden für die Technologieunternehmen Anaplan (NYSE:) (10,7 Milliarden US-Dollar), SailPoint (6,9 Milliarden US-Dollar) und Ping Identity (2,8 Milliarden US-Dollar) ausgegeben.

Als Thoma Bravo im April ankündigte, dass es das Enterprise Identity Security-Unternehmen SailPoint übernehmen wird, sprach das Private-Equity-Unternehmen ausführlich über seine Fähigkeit, wachsenden Softwaremarken bei der Weiterentwicklung zu branchenführenden Kraftpaketen zu helfen.

„Die operativen und finanziellen Ressourcen von Thoma Bravo in Kombination mit SailPoints Fokus auf das Vorantreiben beständiger Innovationen, die zu nachhaltigem Kundenerfolg führen, werden SailPoint auf den Weg zu nachhaltigem, langfristigem Wachstum bringen“, sagten zwei Unternehmen in einer Erklärung.

Obwohl die Verfolgung von Darktrace vorbei zu sein scheint, ist es sehr wahrscheinlich, dass Thoma Bravo versuchen wird, seine finanziellen Muskeln in anderen Teilen des Cybersicherheitsmarktes einzusetzen, was sein Lieblingsthema zu sein scheint.

Gemischte Einnahmen gemeldet

Neben der Ankündigung von Thoma Bravo meldete Darktrace auch ein durchwachsenes Gesamtjahr. Der Umsatz belief sich auf 415,5 Millionen US-Dollar, was einer Steigerung von 45,7 % gegenüber dem Vorjahr entspricht, aber die durchschnittliche Analystenschätzung um 1,1 Millionen US-Dollar verfehlte. Der Betriebsgewinn wurde mit 7,6 Millionen US-Dollar ausgewiesen, was wiederum schlechter ist als die Analystenschätzung von 16,8 Millionen US-Dollar.

Der bereinigte Wert lag bei 91,4 Millionen US-Dollar, was über dem Konsens von 81,3 Millionen US-Dollar liegt. Darktrace meldete eine Bruttomarge von 89,2 %, was unter den 89,9 % des Vorjahres und der Schätzung von 89,5 % liegt.

Was den Ausblick für 2023 betrifft, hat das Cybersicherheitsunternehmen seine Umsatzprognose angehoben, sodass nun ein Wachstum im Bereich von 30 bis 33 % erwartet wird, verglichen mit zuvor 29 bis 32 %. Die Guidance für das bereinigte Ebitda wird mit 15 % bis 18 % bestätigt.

„Das Wachstum der Betriebskosten blieb aufgrund von Pandemiebeschränkungen, die Reise- und Unterhaltungskosten, Einrichtungen und andere Kosten für einen erheblichen Teil des Jahres unterdrückten, weitgehend unter dem typischen Niveau. Es wird erwartet, dass diese Kosten im Laufe des Geschäftsjahres 2023 weiter zurückkehren werden, aber die Skaleneffizienz unterstützt weiterhin die erwarteten langfristigen Margen im stabilen Zustand“, sagte das Unternehmen in einer Erklärung.

Obwohl verfehlte Analystenschätzungen und gescheiterte Übernahmen kein gutes Zeichen sind, sehen die Zukunftsprognosen dennoch vielversprechend aus. Es besteht kaum Zweifel an der Fähigkeit von Darktrace, weiteres Wachstum zu generieren, sodass die Aktie des Unternehmens auf absehbare Zeit ein wertsteigernder Vermögenswert bleiben sollte.

Darktrace stellte außerdem fest, dass es im Geschäftsjahr 2022 fälschlicherweise Einnahmen in Höhe von 3,8 Millionen US-Dollar ausgewiesen hat, die unter den Konten des Geschäftsjahres 2021 hätten ausgewiesen werden sollen.

Zusammenfassung

Die Aktien von Darktrace sind in London um mehr als 30 % gefallen, nachdem das Unternehmen bekannt gegeben hatte, dass die Private-Equity-Gesellschaft Thoma Bravo sich gegen ein festes Angebot entschieden hatte. Während Thoma Bravo Anfang dieses Jahres einigen Multi-Milliarden-Dollar-Deals zugestimmt hat, um wachstumsstarke Softwareunternehmen zu privatisieren, war es wahrscheinlich, dass es sich nicht auf den Preis für die Übernahme von Darktrace einigen konnte.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:

  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen

Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.