Krypto News

Die Europäische Union könnte 2023 mit dem Testen eines CBDC beginnen, sagt der EZB-Exekutivdirektor


Mit dem Absturz von TerraUSD – dem größten algorithmischen Stablecoin im Ökosystem – und dem De-Pegging anderer Stablecoins wie Stasis, DEI (nicht zu verwechseln mit DAI und sogar Tether) nutzten Bankinstitute wie die Europäische Zentralbank diese Schwäche zu ihren Gunsten und begannen, für ihre neuen CBDCs zu werben.

Am 16. Mai sagte der italienische Ökonom und Vorstandsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB), Fabio Panetta, in einem Vortrag am National College of Ireland (NCI), dass die EZB daran arbeite, bis 2026 einen voll funktionsfähigen digitalen Euro zu haben.

Laut Panetta hat die EZB an einer Vorbereitungsphase zur Einführung des Digitalen Euro gearbeitet. Diese Phase wird Ende 2023 abgeschlossen sein, sodass die EU-Mitgliedsländer das neue CBDC für die nächsten 3 Jahre testen können, bevor es öffentlich zugänglich gemacht wird.

Noch einmal ansehen: Vorstandsmitglied Fabio Panetta über die Zusammenarbeit des digitalen Euro mit bestehenden Zahlungsmitteln pic.twitter.com/5ZBXhPN9w1

– Europäische Zentralbank (@ezb), 16. Mai 2022

Der digitale Euro könnte die europäische Wirtschaft ankurbeln

Der italienische Wirtschaftswissenschaftler sagte während seiner Rede, dass der digitale Euro die europäische Wirtschaft ankurbeln könnte, wenn er von allen EU-Mitgliedern als gesetzliches Zahlungsmittel verwendet wird. Er merkte auch an, dass die EZB und andere Institutionen durch verschiedene Taktiken, einschließlich einer intensiven Werbekampagne, dazu beitragen werden, die Akzeptanz zu fördern.

Panetta fügte hinzu, dass die EZB als zentrale Stelle sicherstellen würde, dass Bargeld für alle Benutzer verfügbar bleibt – auch wenn heute nur 20 % des Bargelds für Zahlungen verwendet werden. Eine Statistik ist deutlich niedriger als die 35 % der Nutzung, die Bargeld vor fünfzehn Jahren hatte.

„Wir werden sicherstellen, dass Bargeld verfügbar bleibt. Aber wenn sich der aktuelle Trend fortsetzt, könnten wir einer Zukunft entgegensehen, in der Bargeld seine zentrale Rolle und seine Fähigkeit verliert, einen effektiven Anker zu bieten, wenn sich die Verbraucher digitalen Zahlungsmitteln zuwenden.“

Aus diesem Grund wies Panetta darauf hin, dass die Regierungen nicht zulassen sollten, dass öffentliche Gelder an den Rand gedrängt werden, da dies negative Auswirkungen auf die Wirtschaft und die Nutzer hätte und den großen Technologieunternehmen die Möglichkeit geben würde, ihre Position und Macht zu nutzen, um ein ungleiches Spielfeld zu schaffen, auf dem sie es tun würden die Kontrolle über die privaten Daten ihrer Kunden ausüben. Eine solche Situation würde die Währungssouveränität Europas und der ganzen Welt bedrohen, argumentierte Panetta.

CBDCs: Die Lösung für instabile Stablecoins

Laut Panetta könnte der digitale Euro dazu beitragen, das Vertrauen in Fiat-Geld zu bewahren, indem er dazu beiträgt, „seine Rolle als monetärer Anker im digitalen Zeitalter beizubehalten“, eine Rolle, die er aufgrund der fehlerhaften Geldpolitik, die in verschiedenen Ländern durchgeführt wurde, verloren hat zu versuchen, die Wirtschaft zu schützen.

„Digitales Geld, das von der Zentralbank ausgegeben wird, würde jedem die Möglichkeit bieten, öffentliche Gelder für digitale Zahlungen zu verwenden. Es wäre ein solides, zuverlässiges Zahlungsmittel, das im öffentlichen Interesse entwickelt wurde. Und es würde die Koexistenz von staatlichem und privatem Geld bewahren, die uns bisher gute Dienste geleistet hat.“

Darüber hinaus stellte Panetta fest, dass Stablecoins anfällig sind und keine Garantie haben, dass sie jederzeit einlösbar sind. Er sagte dies basierend auf dem, was mit Terras Stablecoin UST passiert ist, die, obwohl sie eine der Stablecoins mit der höchsten Marktkapitalisierung ist, ihre Bindung an den US-Dollar verloren hat.

                                    <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>  

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.