DataKrypto NewsLink

Ex-Coinbase-Manager bekennt sich nicht schuldig zu Insider-Handelsfall: Bericht

Ishan Wahi, ehemaliger Produktmanager von Coinbase, der von den US-Behörden beschuldigt wurde, an Insiderhandel beteiligt gewesen zu sein, hat sich der Anklage nicht schuldig bekannt.

  • Entsprechend Reuters, bekannte sich Ishan Wahi am Mittwoch (3. August 2022) vor einem Bundesgericht in Manhattan auf nicht schuldig. Nach seiner Beteiligung an einem mutmaßlichen Insiderhandelssystem sieht er sich mit Anklagen wegen Überweisungsbetrugs konfrontiert.
  • Die neueste Entwicklung kommt kurz nach dem Department of Justice (DoJ) berechnet der ehemalige Coinbase-Mitarbeiter zusammen mit seinem Bruder Nikhil Wahi und Partner Sameer Ramani mit Vorwürfen des Insiderhandels.
  • Das DoJ behauptete, Ishan Wahi habe seine Position beim Krypto-Währungsumtauschgiganten genutzt, um im Voraus Informationen darüber zu erhalten, welche Coins Coinbase auflisten würde. Wahi teilte die vertraulichen Informationen mit seinem Bruder und Ramani.
  • Außerdem erklärte das DoJ, dass die Verdächtigen angeblich 14 verschiedene im Voraus bekannte Notierungsankündigungen in Bezug auf 25 Kryptowährungen ausgenutzt hätten. Folglich verdienten Nikhil Wahi und Ramani rund 1,5 Millionen Dollar durch das Insiderhandelssystem.
  • Während die Wahi-Brüder in Seattle, Washington, festgenommen wurden, bleibt Sameer weiterhin auf freiem Fuß.
  • Nach Erhebung der Anklage war dies der erste derartige Fall von möglichem Insiderhandel in der Kryptowährungsbranche.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:

  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen

Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.