BringCoinDataEthereum NewsKrypto NewsLinkTornado CashZero

Forscher laden sanktionierten Tornado-Cash-Code erneut auf GitHub hoch


Die Tatsache, dass das US Office of Foreign Assets Control (OFAC) den beliebten Krypto-Tumbler Tornado Cash auf die Sanktionsliste der Specially Designated Nationals (SDN) gesetzt hat, hat viele Augenbrauen aufgeworfen.

Die anschließende Entfernung des Quellcodes von GitHub, das Microsoft gehört, und die Schließung der Benutzerkonten von drei Personen, die Code zu dem Projekt beigetragen haben, löste einen Aufschrei von Verfechtern des Datenschutzes und der Meinungsfreiheit aus.

Während Forks der Open-Source-Software auf GitHub geblieben sind, hat Matthew Green, ein Professor für Kryptographie an der Johns Hopkins University, diese Woche veröffentlicht. einen weiteren Fork der Software mit Unterstützung der Electronic Frontier Foundation (EFF).

Green und sein EFF-Kollege Kurt Opsahl waren mit der Entfernung des Quellcodes von Tornado Cash von Github nicht zufrieden und hatten argumentiert, dass der Hosting-Dienst damit die Meinungsfreiheit unterdrückt habe.

Code ist Sprache

Der Hauptgrund für das erneute Hochladen des Codes besteht darin, zu testen, ob die Entfernung des Codes jemals die angemessene Reaktion auf Sanktionen ist. Opsahl, der zufällig der Chefsyndikus der EFF ist, argumentierte dass "Verbesserungen und andere Beiträge zu dieser oder jeder anderen Gabelung geschützte Äußerungen sind und ihre Veröffentlichung von der Regierung unter keinem Prüfungsmaßstab verfassungsrechtlich verboten werden kann".

Green drückte auch eine ähnliche Meinung aus und enthüllte, dass die Advocacy-Organisation plant, diese Entscheidung vor Gericht anzufechten, wenn GitHub sie wieder deaktiviert. In einer erläuternden Notiz schrieb die Forscherin,

"In meiner Arbeit als Forscher und Dozent an der Johns Hopkins University habe ich den Quellcode von Tornado Cash und Tornado Nova ausgiebig genutzt, um Konzepte im Zusammenhang mit dem Datenschutz bei Kryptowährungen und der Zero-Knowledge-Technologie zu lehren.

Siehe auch  Uplift DAO arbeitet mit MoonPay zusammen, um die Investition in Web3-Projekte zu vereinfachen

OFAC's Anordnung zweideutig

Der Stein des Anstoßes ist die mangelnde Klarheit der OFAC-Anordnung, da sie "Tornado Cash" nicht nur als Technologie, sondern auch als sanktionierte Einrichtung definiert. Die EFF argumentiert, dass sich der Name "Tornado Cash" an sich auf verschiedene Dinge bezieht und dadurch Unklarheit darüber entsteht, was genau sanktioniert wird.

Es handelt sich um ein zugrunde liegendes Open-Source-Projekt, das den Code entwickelt und auf GitHub veröffentlicht hat. Es ist auch der Name dieses coin Mischsoftware, die als Smart Contract auf dem Ethereum Netzwerk, etc. Der Umfang dessen, was das OFAC mit "Tornado Cash" meint, ist noch in der Schwebe, und daher hat sich die EFF an das Finanzministerium gewandt, aber noch keine Klarheit erhalten.

In der Zwischenzeit ist der gemeinnützige Think-Tank für Kryptopolitik Coin Center ebenfalls in Betracht. rechtliche Schritte gegen das OFAC.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.