Krypto News

G7 diskutiert Standards für digitale Währungen und Kryptoregulierung

Von Leika Kihara

(Reuters) – Die fortgeschrittenen Volkswirtschaften der Gruppe der Sieben (G7) werden überlegen, wie sie den Entwicklungsländern am besten helfen können, digitale Zentralbankwährungen (CBDC) einzuführen, die den entsprechenden internationalen Standards entsprechen, sagte Japans oberster Währungsdiplomat Masato Kanda am Dienstag.

Der Schritt werde eines der Schlüsselthemen der G7-Diskussionen sein, die Japan in diesem Jahr leitet, als Teil der Bemühungen, die Herausforderungen anzugehen, denen sich die globale Gemeinschaft durch die sich schnell entwickelnde digitale Technologie gegenübersieht, sagte er.

„Wir müssen Risiken aus der Entwicklung von CBDC angehen, indem wir Faktoren wie angemessene Transparenz und solide Governance sicherstellen“, sagte Kanda, Vize-Finanzminister für internationale Angelegenheiten, auf einem Seminar in Washington.

„Als Priorität dieses Jahres werden die G7 prüfen, wie sie den Entwicklungsländern am besten helfen können, CBDC im Einklang mit angemessenen Standards einzuführen, einschließlich des Grundsatzes der öffentlichen Ordnung der G7 für CBDC im Einzelhandel“, sagte er.

Außerhalb der G7 ist China führend bei der Ausgabe einer digitalen Währung. Die G7-Zentralbanken haben gemeinsame Standards für die Ausgabe von CBDCs festgelegt, während einige mit Experimenten fortfahren.

Kanda sagte, die schnelle Innovation der digitalen Technologie biete verschiedene Vorteile, aber auch neue Herausforderungen wie Cybersicherheit, die Verbreitung von Fehlinformationen, soziale und politische Spaltungen und das Risiko einer Destabilisierung der Finanzmärkte.

Der Zusammenbruch der Krypto-Börse FTX im vergangenen Jahr „war ein ernsthafter Weckruf“ für die politischen Entscheidungsträger, um eine grenzüberschreitende Regulierung zu schaffen, sagte er.

„In Bezug auf Krypto-Assets gibt es zwischen den Ländern etwas unterschiedliche Ansichten. Aber Konsens besteht definitiv darin, dass wir mehr Regulierung brauchen, insbesondere nach dem FTX-Schock“, sagte Kanda.

Siehe auch  Wöchentliche Zusammenfassung der Kryptowährungsnachrichten 28.05.2022

Eine weitere Priorität der diesjährigen G7-Gespräche wird es sein, die Schuldenanfälligkeit einiger Länder mit mittlerem Einkommen anzugehen, sagte Kanda, der zu den politischen Entscheidungsträgern gehört, die sich diese Woche zu den Frühjahrstagungen des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Washington treffen.

Kanda sagte, es könnte „ein bisschen schwierig“ sein, konkrete Ergebnisse für Länder wie Sambia, Ghana und Äthiopien zu sehen, als er gefragt wurde, was die Errungenschaften für Schuldengespräche in dieser Woche sein könnten.

„Für Sri Lanka können wir hoffentlich Fortschritte erzielen“, sagte Kanda mit dem Plan, am Donnerstag einen Gläubigerausschuss zu gründen, der von Japan, Frankreich und dem G20-Vorsitzenden Indien initiiert wurde.

(Berichterstattung von Leika Kihara in Tokio; Redaktion von Jamie Freed)

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.