Krypto News

Hedgefonds-Chef Paul Marshall verliert Verfahren wegen aus Schiffbruch geborgenem Silber

Hedgefonds-Chef Paul Marshall und sein Unternehmen, Argentum Exploration, haben einen langwierigen Rechtsstreit mit der südafrikanischen Regierung verloren. Der Streit drehte sich um Silberbarren im Wert von 43 Millionen US-Dollar, die aus einem Wrack im Indischen Ozean aus dem Zweiten Weltkrieg geborgen wurden. Das Oberste Gericht des Vereinigten Königreichs entschied zugunsten der Regierung in Pretoria, die argumentierte, dass Marshall’s Bergungsunternehmen keine Entschädigung für die Barren erhalten sollte. Diese Barren wurden 2017 aus dem Wrack des Passagierschiffs SS Tilawa geborgen, das von einem japanischen U-Boot versenkt wurde.

Argentum Exploration stand vor Gericht und behauptete zunächst Eigentumsansprüche an den Barren. Das Unternehmen gab jedoch später zu, dass Südafrika der rechtmäßige Eigentümer sei. Das Oberste Gericht entschied schließlich, dass das Land souveräne Immunität gegenüber der Klage von Argentum genießt, und das Urteil hob frühere Entscheidungen des Obersten Gerichtshofs und des Berufungsgerichts auf. Beide Seiten konnten eine Einigung erzielen, was zur allgemeinen Beendigung des Rechtsstreits führte.

Der Rechtsstreit hatte potenziell weitreichende Auswirkungen auf die Bergung historischer Wracks. Der Expertenmeinung zufolge sollten Personen, die Fracht aus einem Wrack bergen und Ansprüche darauf erheben möchten, Maßnahmen ergreifen, um den ursprünglichen Eigentümer zu identifizieren und Verträge für die Bergung abzuschließen. Andernfalls könnten Ladungen ohne Entschädigung zurückgegeben werden, insbesondere wenn diese Ladungen im Besitz einer Regierung waren und für staatliche Zwecke bestimmt waren.

Paul Marshall, der Chef von Marshall Wace, einem der größten Hedgefonds der Welt, und der Kontrolleur von Argentum Exploration, hat mit einem Vermögen von rund 65,4 Milliarden US-Dollar eine bedeutende Stellung in der Finanzwelt. Das Unternehmen wurde im Jahr 2012 gegründet und ist in verschiedene Geschäftsbereiche involviert. Trotz des Verlusts im Rechtsstreit scheint die Angelegenheit nun abgeschlossen zu sein, nachdem eine Einigung erzielt wurde.

Siehe auch  Bitcoin geht auf 16.000 $ zurück, da der Kryptomarkt 50 Milliarden $ verliert

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.