Krypto News

London Residents Arrested for Illegal Crypto Exchange: FCA Investigation Update

Unerlaubte Aktivitäten entlarvt: Britische Polizei verhaftet zwei Londoner Verdächtige im Zusammenhang mit illegalem Krypto-Austausch

In einer gemeinsamen Aktion haben die britische FCA und der Metropolitan Police Service zwei Personen in London festgenommen, die verdächtigt werden, eine illegale Multi-Milliarden-Krypto-Börse zu betreiben. Laut einer Pressemitteilung der FCA glauben die Behörden, dass über £1 Milliarde ($1,2 Milliarden) an nicht registrierten Kryptowährungen über das Geschäft gehandelt wurden. Die Namen der Verhafteten und der Name der Börse wurden nicht genannt.

Die FCA führte Inspektionen in den Büros der Verdächtigen durch, während die Polizei bei Durchsuchungen von zwei Wohnimmobilien in London mehrere digitale Geräte beschlagnahmte. Beide Verdächtige wurden von der FCA vernommen und gegen Kaution freigelassen. Die Untersuchung der FCA in diesem Fall läuft noch.

Therese Chambers, Geschäftsführerin für Durchsetzung und Marktüberwachung bei der FCA, kommentierte die Verhaftungen und betonte, dass die Behörde alles tun werde, um Krypto-Firmen daran zu hindern, illegal in Großbritannien zu operieren. Gemäß britischem Recht müssen Kryptowährungsbörsen bei der FCA registriert sein und Vorschriften zur Geldwäsche einhalten, um legal zu agieren.

Es ist zu beachten, dass nicht alle internationalen Kryptounternehmen Lizenzen erhalten haben, um Dienstleistungen im Vereinigten Königreich anzubieten. Nach dem Vorgehen der FCA wurden Binance und Bybit für britische Kunden nicht mehr verfügbar. Im Bericht des britischen Schatzamtes über die Arbeit der letzten zwei Jahre wurde betont, dass die FCA die Aktivitäten von 238 Unternehmen überwacht hat, wobei etwa ein Drittel ihres Personals mit der Aufsicht über Krypto-bezogene Operationen befasst war.

Die Vorgehensweise der britischen Behörden gegen illegale Krypto-Aktivitäten zeigt, dass sie den Markt genau überwachen und nicht zögern, bei Verdachtsfällen einzugreifen. Dies ist ein wichtiger Schritt, um die Integrität des Finanzsystems zu schützen und sicherzustellen, dass Unternehmen sich an die gesetzlichen Bestimmungen halten.

Siehe auch  Kryptomarkt Analyse: TAO Token in Richtung $500, Bitcoin Konsolidierung, Gesamtmarktstabilität

Die Festnahme der beiden Londoner verdeutlicht die Notwendigkeit einer strengen Regulierung des Kryptowährungsmarktes, um Anleger vor betrügerischen Machenschaften zu schützen. Durch die Zusammenarbeit zwischen der FCA und der Polizei werden illegale Aktivitäten aufgedeckt und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen.

Insgesamt zeigt dieser Fall, wie wichtig es ist, dass Regulierungsbehörden weltweit aufmerksam bleiben und gegen kriminelle Praktiken im Kryptowährungsbereich vorgehen. Die Transparenz und Sicherheit des Marktes sind entscheidend, um das Vertrauen der Anleger zu gewährleisten und den langfristigen Erfolg des Kryptowährungsmarktes zu sichern.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.