Krypto News

Notenbank-Käufe sorgen für ‘rekordverdächtigen Start’ im Q1 2023 – 228,4 Tonnen Gold zu den weltweiten Reserven hinzugefügt

Starke Nachfrage von Zentralbanken nach Gold im ersten Quartal 2023

Die Welt-Goldrat (WGC), eine globale Statistikorganisation für die Produktion und Nachfrage von Gold, berichtete, dass Zentralbanken im ersten Quartal 2023 weiterhin Gold gekauft haben. Die Zentralbanken haben fast 230 Tonnen Gold zu ihren nationalen Reserven hinzugefügt, was einem Anstieg von 176% im Vergleich zu den Einkäufen im ersten Quartal 2022 entspricht.

Laut dem Goldnachfragetrendbericht des WGC haben Zentralbanken im ersten Quartal des Jahres eine starke Nachfrage nach Gold verzeichnet. Die Institutionen kauften kontinuierlich Gold und fügten im ersten Quartal fast 230 Tonnen hinzu. Diese Zahl ist um 176% höher als in Q1 2022 und signalisiert eine starke Nachfrage.

Im Vergleich zu den Zahlen des letzten Quartals reduzierten die Zentralbanken und andere Institutionen ihre Nachfrage erheblich und kauften 150,2 Tonnen weniger.

Das WGC gibt an, dass begrenzte Informationen und verspätete Berichte es sehr schwierig machen, vorherzusagen, ob die Goldnachfrage in diesem Jahr steigen oder abnehmen wird. Die Organisation bleibt jedoch positiv in ihrer Prognose und gibt an, dass "Absichten in den letzten Jahren ein führender Indikator für Kaufentscheidungen waren und unsere Umfragen bei Zentralbanken darauf hindeuten, dass sich der positive Trend nicht geändert hat“.

Die vier größten Käufer von Gold in Q1 waren die Monetary Authority of Singapore mit einem Anstieg von 69 Tonnen und einem Bestand von 222 Tonnen, was einem Quartalsanstieg von 45% entspricht. China folgte mit einer Zunahme von 120 Tonnen, was die Goldreserven des Landes auf 2.068 Tonnen ansteigen ließ. Die Türkei kaufte 45 Tonnen und verkaufte auch 15 Tonnen auf dem Binnenmarkt nach einem vorübergehenden Goldimportverbot, was die Goldreserven des Landes auf 572 Tonnen und damit mehr als 30% seiner Zentralbankreserven erhöhte. Indien kaufte auch 7 Tonnen und registrierte damit nationale Goldreserven von 795 Tonnen.

Siehe auch  Die Zukunft des Bitcoin-Bullruns: Expertenmeinungen und Prognosen

Die WGC betont, dass es schwierig ist, die Nachfrage nach Gold genau vorherzusagen, da viele Faktoren die Entscheidungen der Zentralbanken beeinflussen können. Dennoch deutet die Fortsetzung des Kaufs von Gold durch Zentralbanken darauf hin, dass sie das Edelmetall immer noch als sichere und vertrauenswürdige Anlageklasse schätzen.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.