FontFtx TokenKrypto News

NYDIG hat den FTX-Zusammenbruch und seine Auswirkungen analysiert. Was haben wir gelernt?

Es ist Zeit für NYDIG, sich einzumischen. Das FTX-Fiasko ist das Thema des Monats in der Kryptowelt, und die Show fängt gerade erst an. Das NYDIG-Forschungsteam vermeidet die Versuchung, die ganze Saga zusammenzufassen und geht direkt auf die Auswirkungen des Untergangs von Sam Bankman-Frieds Imperium ein. „Einige Anzeichen einer Ansteckung sind aufgetreten, aber eine vollständige Bilanzierung des Schadens und die Wiedererlangung des Vertrauens der Anleger wird wahrscheinlich einige Zeit in Anspruch nehmen“, unterschätzen sie die harte Realität.

Nehmen wir eine Seite aus dem Buch von NYDIG, lassen Sie uns die Einleitung überspringen und direkt zu den Schlussfolgerungen übergehen.

Die Ansteckung steht vor der Tür

In Bezug auf „Anzeichen einer Ansteckung“ erwähnt NYDIG BlockFi und die Genesis/Gemini-Kombination. Es könnte jedoch noch viel mehr kommen.

„Mehrere andere Dienstleister haben die Neugier von Kryptodetektiven als potenzielle nächste Dominosteine ​​geweckt, aber wir zögern, ohne harte Beweise zu viel zu spekulieren. Unabhängig davon sind die Branchenteilnehmer selbst bei den geringsten Anzeichen von Stress nervös und ziehen weiterhin Bilanzen von den Börsen.“

Im Ansteckungsabschnitt der Zeitung finden wir eine seltene Erwähnung einer Verschwörungstheorie, die auf Krypto-Twitter die Runde macht. Große Spieler bringen das selten zur Sprache. Natürlich verdoppelt NYDIG die These über Terra/Luna, die sie veröffentlicht haben ein früherer Artikel mit dem Titel „On Impossible Things Before Breakfast.“

„Es gab Anschuldigungen, dass Alameda die anfängliche Entkopplung von UST verursacht habe, und obwohl dies der Fall gewesen sein mag, sorgten unwirtschaftliche Raten, die vom Ankerprotokoll gezahlt wurden, und ein unsicheres wirtschaftliches Design von LUNA/UST für seine endgültige Zerstörung und vernichteten 60 Milliarden Dollar Krypto-Reichtum in wenigen Tagen.“

Siehe auch  Katie Haun verlässt Andreessen Horowitz, um ihren eigenen Kryptofonds zu gründen

In der vorherigen Veröffentlichung hat NYDIG einen großartigen Segway zum nächsten Abschnitt gedruckt. „DeFi ist nicht dezentralisiert. Das Terra-Ökosystem war nicht dezentralisiert. Terra bezog zunächst Mittel aus der Ausgabe von LUNA-Token, die Terraform Labs zu Beginn zugeteilt wurden.“

NYDIG hat den FTX-Zusammenbruch und seine Auswirkungen analysiert. Was haben wir gelernt?, Krypto News Aktuell auf Deutsch

FTT-Preisdiagramm auf Bitstamp | Quelle: FTT/USD auf TradingView.com

NYDIG über DeFi vs. CeFi

Obwohl sie eindeutig keine DeFi-Fans sind, zollt NYDIG ihnen Anerkennung. „Die meisten DeFi-Protokolle funktionierten wie angekündigt durch die Volatilität in diesem Jahr, abzüglich der laufenden Hacks innerhalb des Ökosystems.“ Stimmt, aber die laufenden Hacks sind kein untergeordneter Faktor. Es ist ein Milliarden-Dollar-Problem, für das es keine offensichtliche Lösung gibt. Laut NYDIG liegt das Problem diesmal jedoch bei der zentralisierten Finanzierung, und diese Unternehmen haben „den Rest des Schadens angerichtet“, indem sie sich auf diese Verhaltensweisen einließen:

„Schlechte Risikokontrollen, Interessenkonflikte, übermäßige Hebelwirkung, unklare Rechnungslegung, Kontrahentenrisiken und schlechtes Management waren nur einige der Faktoren, die eine Rolle spielten. Darüber hinaus verschärfte die Verwendung eines aktienähnlichen Tokens, FTX Token (FTT), als Sicherheit das Problem.“

Ist mehr Regulierung die Antwort?

Laut NYDIG erwartete die Branche „verbesserte regulatorische Klarheit für US-Investoren“. Doch dank des FTX-Crashs und der politischen Lobbyarbeit von Sam Bankman-Fried „ist der Weg in DC komplizierter geworden. Die Regulierungsbehörden werden jetzt auf Zack sein und ihre derzeitige Befugnis zunehmend nutzen, um bestehende Vorschriften durchzusetzen und möglicherweise neue zu erlassen.“

Es ist, was es ist, aber man muss berücksichtigen, dass „FTX.com nicht einmal ein US-Unternehmen war, was die Frage aufwirft, wie wirkungsvoll verbesserte US-Regulierungen gewesen wären, zumindest im Hinblick auf die Verhinderung der spezifischen jüngsten Ereignisse rund um FTX.“ Das stimmt, aber FTX war mit mehreren vollständig regulierten US-Unternehmen im Geschäft. Hätten die AML-Verfahren von Silvergate, wenn sie wirksam wären, nicht die Spielereien von Sam Bankman-Fried aufdecken sollen?

Siehe auch  Mit einem Gewinn von 189 % ist Shiba Toby (SHBT) der größte Verdiener von heute

Eine verwandte Frage wäre, sollte die Due Diligence der hoch angesehenen Unternehmen, die in FTX investiert haben, nicht festgestellt haben, dass etwas nicht stimmte?

Vorgestelltes Bild von Kaleidico auf Unsplash | Diagramme von TradingView

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:

  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen

Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.