DaviesKrypto News

Sam Bankman-Fried sagt, er habe „niemals versucht, Betrug zu begehen“

(Reuters) – Sam Bankman-Fried, der Gründer und ehemalige CEO der inzwischen bankrotten Krypto-Börse FTX, versuchte, sich bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit dem Zusammenbruch seines Unternehmens von allen Andeutungen von Betrug zu distanzieren, was die Anleger verblüffte und die Gläubiger mit Verlusten in Milliardenhöhe konfrontierte Dollar.

In einer Rede auf dem Dealbook Summit der New York Times mit Andrew Ross Sorkin sagte Bankman-Fried, dass er Kundengelder an FTX nicht wissentlich mit Geldern seiner eigenen Handelsfirma Alameda Research vermischt habe.

Die Liquiditätskrise bei FTX kam, nachdem Bankman-Fried heimlich 10 Milliarden US-Dollar an FTX-Kundengeldern an Alameda Research überwiesen hatte, berichtete Reuters unter Berufung auf zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen. Mindestens 1 Milliarde Dollar an Kundengeldern seien verschwunden, sagten die Leute.

Bankman-Fried sagte gegenüber Reuters, das Unternehmen habe nicht „heimlich überwiesen“, sondern seine „verwirrende interne Kennzeichnung“ falsch verstanden.

FTX meldete Insolvenz an und Bankman-Fried trat am 11. November als Vorstandsvorsitzender zurück, nachdem Händler innerhalb von drei Tagen 6 Milliarden Dollar von der Plattform abgezogen hatten und die konkurrierende Börse Binance einen Rettungsvertrag aufgab.

„Am späten 6. November haben wir alle Daten zusammengestellt … die offensichtlich Teil der Dashboards sein sollten, die ich mir immer angesehen habe … und als wir uns das angesehen haben, gab es dort ein ernstes Problem“, sagte Bankman-Fried .

Bankman-Fried fügte hinzu, er habe „niemals versucht, einen Betrug zu begehen“ und sei „schockiert“ über die Ereignisse der letzten Wochen, die zum Untergang des Unternehmens geführt hätten.

Die Implosion bedeutete einen atemberaubenden Sturz in Ungnade für den 30-jährigen Unternehmer, der einen Kryptowährungsboom zu einem Nettovermögen führte, das Forbes vor einem Jahr auf 26,5 Milliarden US-Dollar bezifferte. Nach dem Start von FTX im Jahr 2019 wurde er ein einflussreicher politischer Spender und versprach, den größten Teil seiner Einnahmen an Wohltätigkeitsorganisationen zu spenden.

Siehe auch  Der Milliardär Elon Musk enthüllt, warum er Meme Asset Dogecoin über Top Crypto Bitcoin unterstützt

Seit FTX Insolvenz angemeldet hat, hat sich Bankman-Fried von dem Image distanziert, das er in Medieninterviews und auf dem Capitol Hill projiziert hat, indem er einem Vox-Reporter sagte, sein Eintreten für einen Krypto-Regulierungsrahmen sei „nur PR“ und seine Diskussionen über Ethik innerhalb der Branche seien es zumindest teilweise eine Front.

(Berichterstattung von Carolina Mandl und Lananh Nguyen in New York; Schreiben von Hannah Lang in Washington; Redaktion von Megan Davies und Deepa Babington)

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.