Krypto News

Wasserverbrauch im Norden von Indiana rückläufig: Bericht der Indiana Finance Authority

Sinken die Wasserentnahmen im nordzentralen Gebiet? Neue Ergebnisse des Indiana Finance Authority enthüllen interessante Details.

Die Entnahmen von Wasser im nordzentralen Bereich des Bundesstaates sind in den letzten zwei Jahrzehnten gesunken, berichtete die Indiana Finance Authority (IFA) am Donnerstag. Dies steht im Gegensatz zu der üblichen Annahme, dass Wasserentnahmen im Laufe der Zeit steigen. Die Agentur übernahm auf Anfrage von Gouverneur Eric Holcomb im November eine Wasserstudie der Indiana Economic Development Corp., die mit der Entwicklung eines umstrittenen Industrieparks verbunden ist. Laut dem Chief Operating Officer und Direktor für Umweltprogramme der IFA, Jim McGoff, befindet sich die Agentur kurz vor dem Abschluss der ersten Hälfte der 50-jährigen Nachfrage- und Angebotstudie.

IFA beauftragte Stantec Consulting Services und Jacobs Engineering Group mit dem Projekt. Die ursprüngliche Analyse des 15-Meilen-Flusses von Wabash in Boone County ergab, dass im Jahr 2022 durchschnittlich rund 770 Millionen Gallonen Wasser pro Tag entnommen wurden. Davon stammten 88% aus Oberflächenwasserentnahmen und 12% aus Grundwasserbrunnen.

Obwohl die Gesamtwassermenge zwischen 1985 und 2006 um 50% gestiegen ist, befinden sich die Wassernachfragen seit 2006 im Rückgang und liegen nun bei 80% des Niveaus von 1985. Der Energiemarkt verzeichnete den größten Rückgang, ist jedoch weiterhin für 85% der gesamten Wasserentnahme verantwortlich. Öffentliche Wasserversorgung macht 6% des Gesamtvolumens aus, während andere industrielle Nutzungszwecke etwa 5% beanspruchen. Die Bewässerung und ländliche Nutzung, wie Viehzucht und Fischbrutanlagen, haben zwar zugenommen, machen aber einen kleinen Anteil der Gesamtmenge aus.

Anfang März kündigte die IFA an, die Studie auf ein 10-Landesgebiet im Quellgebiet des Wabash River auszuweiten. In diesem Gebiet wurden durchschnittlich etwa 63 Millionen Gallonen Wasser pro Tag entnommen, wobei 63% aus Grundwasserbrunnen und 37% aus Oberflächenwasserentnahmen stammen.

Siehe auch  Weniger als 20 Milliarden US-Dollar an Stablecoins verbleiben auf den Börsen, da das Kapital weiter abfließt

Die jährlichen Gesamtwassermengen für das Quellgebiet des Wabash River stiegen zwischen 1985 und 2005 um etwa 136%, sind jedoch seit 2005 rückläufig. Über den Zeitraum von 1985 bis 2022 ist die Wassernutzung insgesamt um moderate 29% gestiegen, wobei der Energiesektor für die meisten Schwankungen verantwortlich ist.

In der Wabash River Quellregion haben die industriellen Wasserentnahmen die Nachfrage des Energiesektors übertroffen. Im Jahr 1985 machte der öffentliche Wasserversorgungssektor etwa 63% des Gesamtwasserverbrauchs aus, während die Industrie 32% beanspruchte. Im Jahr 2022 konsumiert die Industrie jedoch etwa 47% des Gesamtvolumens, während die öffentlichen Wasserversorgungssysteme etwa 44% ausmachen.

Zwischen 2007 und 2009 begannen vier neue Industrieanlagen in der Region zu operieren. Die landwirtschaftliche Bewässerung hat ebenfalls zugenommen, macht aber wie in der anderen Region der Studie einen kleinen Anteil der Gesamtnachfrage aus.

Insgesamt zeigt die Studie der IFA einen interessanten Trend von rückläufigen Wasserentnahmen im nordzentralen Indiana, der auf verschiedene Faktoren wie den Rückgang des Energiebedarfs und das Wachstum des industriellen Wasserbedarfs zurückzuführen ist. Die Erweiterung der Studie in das Quellgebiet des Wabash River wird weitere Einblicke in die Entwicklung der Wassernutzung in der Region bringen. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese Trends in Zukunft weiterentwickeln und welchen Herausforderungen die Wasserressourcen in Indiana gegenüberstehen werden.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.