Welt News

1,5 Millionen „leben als Einsiedler“ in Japan

TOKIO: Fast 1,5 Millionen Menschen im erwerbsfähigen Alter in Japan sind laut einer neuen Regierungsumfrage soziale Einsiedler, wobei ein Fünftel die Covid-19-Pandemie als Hauptgrund für ihren Rückzug anführt.

Die Umfrage ist Japans erste offizielle umfassende Untersuchung der Prävalenz von hikikomorioder „shut-ins“ – ein Phänomen, das einen weiten Teil der Gesellschaft betrifft, von Teenagern bis zu älteren Menschen.

Gründe für den Rückzug aus der notorisch konformistischen und arbeitsorientierten Gesellschaft des Landes reichen von Arbeitslosigkeit über Depressionen bis hin zu Mobbing in der Schule oder am Arbeitsplatz.

Hikikomori reichen von Menschen, die nur Lebensmittel einkaufen oder Hobbys nachgehen, bis hin zu extremeren Fällen, die ihre Häuser überhaupt kaum verlassen, heißt es in der Umfrage des Cabinet Office.

Demnach haben sich etwa zwei Prozent der Befragten zwischen 15 und 64 Jahren teilweise aus der Gesellschaft zurückgezogen, der Prozentsatz beläuft sich nach offiziellen Schätzungen auf 1,46 Millionen Menschen.

Als häufigsten Grund für ihren sozialen Rückzug nannten die Befragten in der am vergangenen Freitag veröffentlichten Umfrage „Jobs kündigen“.

Dicht gefolgt von der Pandemie, die von 18 % der Einsiedler im Alter von 15 bis 39 Jahren und 20 % der 40- bis 64-Jährigen als Hauptgrund genannt wurde.

„Es scheint, dass einige Leute zufällig unserer Definition von Hikikomori entsprachen, weil sie von Covid davon abgehalten wurden, nach draußen zu gehen, und so weniger Kontakt mit der Gesellschaft hatten“, sagte Koji Naito, Beamter des Kabinettsbüros, am Mittwoch gegenüber AFP.

Das Kabinettsbüro sagte, es gebe keine früheren Daten, die direkt mit den neuen Zahlen vergleichbar seien.

Siehe auch  ExxonMobil vergleicht den langjährigen Folterprozess in Indonesien

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.