Welt News

Turnschuhe von Michael Jordan erzielen Auktionsrekord von 2,2 Millionen Dollar

NEW YORK – Ein Paar Turnschuhe, die von NBA-Superstar Michael Jordan getragen wurden, wurde am Dienstag für 2,2 Millionen US-Dollar verkauft und stellte bei einer Auktion einen Rekordpreis für vom Spiel getragene Sportschuhe auf, wie Sotheby's bekannt gab.

Der Basketball-Größe trug die „Bred“ Air Jordan 13s während Spiel 2 der NBA Finals 1998 auf dem Weg zu seinem sechsten und letzten NBA-Meistertitel.

Der Online-Verkauf festigt Jordans Position als wertvollster Athlet bei Auktionen für Sportbekleidungs-Erinnerungsstücke.

Es brach seinen eigenen Rekord von 1,5 Millionen US-Dollar für Turnschuhe, der im September 2021 aufgestellt wurde.

Letztes Jahr wurde eines seiner Trikots für 10,1 Millionen US-Dollar verkauft, das meiste, was jemals bei einer Auktion für Wildwurm-Sammlerstücke bezahlt wurde.

„Das heutige rekordverdächtige Ergebnis beweist erneut, dass die Nachfrage nach Sport-Erinnerungsstücken von Michael Jordan weiterhin alle Erwartungen übertrifft und übertrifft“, sagte Brahm Wachter, Leiter Streetwear und moderne Sammlerstücke bei Sotheby’s, in einer Erklärung.

Jordan trug die Turnschuhe in der zweiten Hälfte des 93-88-Sieges der Chicago Bulls über Utah Jazz am 5. Juni 1998.

Jordan erzielte ein Spielhoch von 37 Punkten, als seine Bulls-Mannschaft die Serie mit 1: 1 trennte.

The Finals wurde in der erfolgreichen ESPN/Netflix-Dokumentation „The Last Dance“ aus dem Jahr 2020 über Jordans letzte Saison mit der Mannschaft aus Chicago gezeigt.

Wachter sagte, Nostalgie für eine andere Ära treibe die Popularität von Erinnerungsstücken aus Jordanien.

„Wir haben Kunden in allen Bereichen, von Immobilien über Finanzen bis hin zu Private Equity. Es gibt viele Menschen, die sich für diesen aufstrebenden Markt interessieren“, sagte er gegenüber AFP.

Der Preis lag knapp über der niedrigen Vorverkaufsschätzung von Sotheby's von 2 Millionen Dollar, aber deutlich unter dem vorhergesagten Höchststand von 4 Millionen Dollar.

Siehe auch  Dutzende Migranten tot, 100 gerettet, als Boot vor Griechenland sinkt

Das Auktionshaus sagte, Jordan habe die Schuhe signiert und sie nach dem Spiel einem Balljungen gegeben.

Sotheby's hat nicht angegeben, ob dieser Empfänger der Verkäufer war. Auch der Käufer des Schuhs in Größe 13 wurde nicht identifiziert.

Die Turnschuhe sind wegen ihrer schwarz-roten Farbe als „Bred“ bekannt, ein Stil, den Jordan während des größten Teils seiner mit Trophäen beladenen Karriere trug.

Jordan, heute 60, verbrachte den größten Teil seiner Spielerkarriere bei den Bulls, mit denen er alle sechs seiner Titel gewann, kehrte aber 2001 aus dem Ruhestand zurück, um zwei Spielzeiten bei den Washington Wizards zu spielen.

Der pensionierte Star besitzt derzeit die Charlotte Hornets, die sich in seinem Elternhaus in North Carolina befinden, und verdient Berichten zufolge jedes Jahr Millionen an Tantiemen aus dem Verkauf von Nikes Air Jordan-Sneakers.

Der Verkauf am Dienstag fiel mit der Veröffentlichung des Films „Air“ in diesem Monat über Nikes Jagd nach Jordan zusammen.

Der Verkauf von Jordans Trikot aus Spiel 1 des NBA-Finales 1998 im Wert von 10,1 Millionen US-Dollar im September 2022 übertraf einen Rekord, der von Diego Maradonas Argentinien-Trikot „Hand of God“ gehalten wurde.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.