ApolloArkBitcoin NewsKrypto NewsTrust

Anstieg des Bitcoin-ETF: Die Zuflüsse der letzten vier Tage übertreffen die der ersten Wochen

Die jüngste massive Zuflusswelle in Bitcoin-Spot Exchange Traded Funds (ETFs) hat die Aufmerksamkeit vieler Krypto-Marktteilnehmer auf sich gezogen. Laut Thomas Fahrer, Mitbegründer der Bitcoin-Tracking-Plattform Apollo, verzeichnen BTC-Spot-ETFs derzeit einen massiven Anstieg der Zuflüsse, was auf eine erneute Akzeptanz der Produkte durch Krypto-Spieler und -Investoren hinweist.

In den letzten vier Tagen verzeichneten die Produkte einen Zufluss von 43.000 BTC-Tokens im Wert von 2,3 Milliarden US-Dollar. Diese massive Zuflusswelle deutet darauf hin, dass die BTC-ETFs den Markt der Krypto-Investmentprodukte dominieren. Die Daten von Apollo zeigen, dass Grayscale das führende Unternehmen im Bereich Assets Under Management (AUM) ist, wobei das verwaltete Vermögen des Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) satte 23,7 Milliarden US-Dollar beträgt.

Obwohl Grayscale als Marktführer im Bereich BTC-ETFs gilt, verzeichnete das Unternehmen einen bemerkenswerten Rückgang aufgrund täglicher Nettoabflüsse seit der Genehmigung durch die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC). Blackrock liegt nach Grayscale an zweiter Stelle und verwaltet seit Handelsbeginn ein Vermögen von über 5 Milliarden US-Dollar. Darauf folgen Wise Origin Bitcoin Trust (FBTC) und Ark/21Shares Bitcoin Trust (ARKB) auf den Plätzen drei und vier.

Der Bitcoin ETF (BITB) der Investmentfirma Bitwise konnte ebenfalls einen Milliarden-Dollar-Meilenstein erreichen und ist der fünftgrößte Vermögensverwalter in diesem Bereich. Unter den ETFs konnte Blackrock seinen größten Zufluss verzeichnen, wobei der BTC-ETF von Blackrock am Dienstag fast eine halbe Milliarde an Zuflüssen verzeichnete.

Der leitende Bloomberg Intelligence-Analyst Eric Balchunas enthüllte, dass Blackrocks IBIT am Handelstag einen Umsatz von 493 Millionen US-Dollar erzielte. Der bisher größte tägliche Nettozufluss des IBIT lag bei 386 Millionen US-Dollar und wurde am zweiten Handelstag des 12. Januar verzeichnet. Die Gesamtzuflüsse von Blackrocks Bitcoin-ETF überstiegen nach dem Ereignis am Dienstag die Marke von 5 Milliarden US-Dollar.

Siehe auch  Ethereum Erreicht den höchsten Stand gegen Bitcoin seit Januar inmitten des Marktabschwungs (ETH-Preisanalyse)

Diese Entwicklungen erfolgten vor dem Hintergrund der jüngsten Rallye rund um Bitcoin, die den Preis von BTC auf über 50.000 US-Dollar katapultierte. Viele Marktbegeisterte glauben, dass ein wesentlicher Faktor für die Rallye die BTC-ETF-Flows sind. Die Zukunft der BTC-ETFs bleibt spannend und wird aufmerksam von Krypto-Investoren und Marktteilnehmern beobachtet.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.