Krypto News

Australiens erste Krypto-ETFs erhielten angesichts steigender Marktvolatilität lauwarme Reaktionen


Australiens First Crypto Spot ETFs haben seit der Einführung Mitte Mai ein extrem niedriges Handelsvolumen verzeichnet. Beim Debüt von 21Shares Spot Bitcoin and Ethereum Bei ETFs betrug das Volumen nur etwa 656.000 USD bzw. 415.000 USD.

  • Die beiden Krypto-Spot-ETFs in Australien wurden laut der Berichterstattung von Bloomberg seit ihrem Handelsstart an der Cboe Australia-Börse am 12. Mai von den Anlegern kalt aufgenommen.
  • Die drei gelisteten ETFs – Cosmos Purpose Bitcoin Access ETF, ETFS 21Shares Bitcoin ETF und ETFS 21Shares Ethereum ETF (Ticker: CBTC, EBTC und EETH) – haben alle einen starken Rückgang des Handelsvolumens erlebt, da die extreme Volatilität des Kryptomarktes die Anleger dazu motiviert hat, Risiken abzubauen und so spekulative Anlagen zu vermeiden.
  • CBTC ging am Dienstag live und verzeichnete am ersten Tag nur 2.073 umgetauschte Aktien.
  • Bemerkenswerterweise wird ein überwältigender Prozentsatz der schwebenden Aktien der oben genannten Produkte nicht auf dem Markt gehandelt, da die Stimmung der Anleger gegenüber kryptobezogenen Aktien nach wie vor niedrig ist.
  • Seit ihrer Einführung waren die Spot-ETFs eine Enttäuschung, wenn es darum ging, das Interesse der Anleger zu wecken. Bloomberg Intelligence Senior ETF Analyst Eric Balchunas twitterte, dass die Debüts im Vergleich zum ersten Tagesvolumen des kanadischen Bitcoin ETF, CI Galaxy Bitcoin ETF (BTCX), hinter den Erwartungen zurückgeblieben seien.

WOW: Erschreckend schüchternes Debüt für die beiden Spot-Bitcoin- und Ethereum-ETFs, die heute in Australien eingeführt wurden. $EBTC erzielte 650.000 $, $CBTC erzielte 311.000 $, $EETH erzielte 414.000 $. Keiner kommt auch nur in die Nähe der Top 100-Liste. Zum Vergleich: Kanadas erster Bitcoin-ETF verzeichnete am TAG EINS ein 250-mal größeres Volumen als diese Typen.

Siehe auch  Der Bitcoin-Preis stürzt unter 26.000 US-Dollar ab, da die SEC die Einreichung von 7 Spot-ETF-Anträgen zurückdrängt

– Eric Balchunas (@EricBalchunas) 12. Mai 2022

  • Zusätzlich zu den Marktbedingungen, die die breitere Begeisterung für Krypto-Assets vereiteln – berichtete Financial Review – „unerschwinglich teure“ Margenbedingungen, die von der wichtigsten Aufsichtsbehörde für den Aktienkapitalmarkt des Landes, ASX Clear, auferlegt werden. Es verlangt von den Teilnehmern, 42 % des Wertes jedes Trades als Sicherheit zu zahlen, was Broker möglicherweise daran gehindert hat, solche Produkte zu notieren.
  • Im April verzögerten 21Shares und sein Partner ETF Securities die Notierungen von Bitcoin und Ethereum ETFs aufgrund eines nicht genannten Drittbrokers, der Berichten zufolge die Produkte daran hindert, an der Cboe Australia-Börse live zu gehen.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.