Bitcoin NewsKrypto News

Bank Indonesia will Bitcoin mit ihrem CBDC bekämpfen (Bericht)

                                                            Die indonesische Zentralbank ist bereit, eine digitale Form ihrer Landeswährung herauszugeben, um private digitale Vermögenswerte zu „bekämpfen“.  Das Finanzinstitut glaubt, dass ein CBDC „glaubwürdiger“ wäre als Bitcoin oder die Altcoins.

Indonesien und seine CBDC-Bemühungen

Bank Indonesia (BI) – die Zentralbank des Landes – hat Anfang des Jahres ihre Absicht bekundet, eine digitale Zentralbankwährung (CBDC) auf den Markt zu bringen. Im Mai behauptete Gouverneur Perry Warjiyo, dass es auf dem Weg sei, ohne ein genaues Startdatum preiszugeben.

Damals stellte BI fest, dass die Einheimischen während der COVID-19-Pandemie von Bargeld auf digitale Zahlungen umgestellt haben. Daher wäre eine von den Behörden überwachte und kontrollierte CBDC die beste Option für diese Währungsumstellung, meinte die Institution.

Laut einer aktuellen Berichterstattung von Bloomberg hat die Bank Indonesia nun einen weiteren Grund, eine digitale Rupiah auszugeben: Kryptowährungen zu „bekämpfen“, die erhebliche Auswirkungen auf das Finanznetzwerk des Landes haben. Juda Agung – ein stellvertretender Gouverneur der Bank – fügte hinzu, dass ein CBDC eine zuverlässigere Option als Bitcoin, Ethereum und der Rest der privaten digitalen Vermögenswerte ist:

„Ein CBDC wäre eines der Werkzeuge zur Bekämpfung von Krypto. Wir gehen davon aus, dass die Leute CBDC glaubwürdiger finden würden als Krypto. CBDC wäre Teil der Bemühungen, die Verwendung von Krypto bei Finanztransaktionen anzugehen.“

In der Zwischenzeit beabsichtigt die indonesische Regierung, bis Ende 2021 einen dedizierten Austausch digitaler Vermögenswerte zu schaffen, da das Land mehr als 7 Millionen Krypto-Investoren hat und der Transaktionswert 30 Milliarden US-Dollar überschritten hat. Im Vergleich dazu investierten im Jahr 2020 fast doppelt so viele Einheimische in die Fläche.

Siehe auch  Bitcoin (BTC) wird Händler in diesem Jahr auf 100.000 $ treiben, sagt Adam Back, CEO von Blockstream – so geht’s

Krypto ist 'Haram' in Indonesien

Vor einigen Wochen zeigte der National Ulema Council (MUI) – Indonesiens führendes islamisches Gelehrtengremium – eine äußerst negative Haltung gegenüber Kryptowährungen, indem er alle Operationen in der Branche als „haram“ oder verboten erklärte.

Asrorun Niam Soleh erklärte, die Ablehnung entzünde sich an der These, dass Bitcoin und die alternativen Münzen von „Unsicherheit, Wetten und Schaden“ durchdrungen seien. Nichtsdestotrotz erklärte der Vorsitzende der Fatwa-Kommission der MUI, dass digitale Vermögenswerte als Ware gehandelt werden können, wenn sie der Scharia gehorchen und einen „eindeutigen Vorteil“ aufweisen.

Mit mehr als 273 Millionen Einwohnern gilt Indonesien als die bevölkerungsreichste Nation mit muslimischer Mehrheit. Allerdings kann die Entwicklung erhebliche Auswirkungen auf das lokale Kryptowährungs-Ökosystem haben.

                                      .

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.