Bitcoin NewsDataFontKrypto NewsLinkReserve

Bitcoin könnte in die Phase der „unaufhaltsamen Reifung“ eintreten: Bloomberg Intelligence

Mike McGlone – Senior Commodity Strategist bei Bloomberg Intelligence – hat kürzlich angedeutet, dass Bitcoin als aufkommende Technologie in seine Phase der „unaufhaltsamen Reifung“ eintreten könnte.

Der Stratege bezeichnete Bitcoin auch als möglichen Frühmarktindikator, der derzeit ein Ende der Zinserhöhungen der US-Notenbank signalisieren könnte.

Bitcoin als globale Sicherheit

Wie McGlone in a erklärte Post über LinkedIn ist Rohöl wieder auf 84 $ pro Barrel gestiegen, was „auf den Wertsteigerungsvorteil der im Entstehen begriffenen Technologie hindeuten könnte“. Das letzte Mal, dass Rohöl diesen Preis hatte, war im Oktober 2007, als Bitcoin noch nicht existierte.

„In einer Welt, die schnell digitalisiert wird, gewinnt die Benchmark-Krypto als einzigartiger alternativer Vermögenswert und globale Sicherheit, für die niemand haftet oder verantwortlich ist, an Wert“, sagte er.

Prominente Bitcoin-Bullen wie Michael Saylor und Bill Müller Aus diesem Grund wird Bitcoin oft als eine Form von „digitalem Gold“ angepriesen. Es ist nicht nur absolut knapp, sondern auch frei von jeglichen Haftungsverhältnissen mit einem bestimmten Unternehmen oder Staat.

Bis zu den letzten Monaten hat sich Bitcoin jedoch eher wie eine Technologieaktie mit hoher Volatilität als wie ein sicherer Hafen entwickelt. Er liegt derzeit um 70 % unter seinem Höchststand vom letzten November.

Laut McGlone „macht es Sinn“, dass Bitcoin in einem historisch kämpferischen Makroumfeld schrumpfen würde, insbesondere nachdem es eines der „leistungsstärksten Vermögenswerte des letzten Jahrzehnts“ war. Dennoch behauptete er, dass das aktuelle Risiko/Ertragsverhältnis von Bitcoin angesichts der steigenden Nachfrage/Akzeptanz, des sinkenden Angebots und des relativen Preisnachlasses günstig aussehe.

„Die Rückkehr zu ihrer Neigung, die meisten Vermögenswerte zu übertreffen, könnte eine Frage der Zeit sein, da die Übernahme durch den Mainstream voranschreitet und adaptive Änderungen in den US-Rechnungslegungsstandards ihr Auftrieb geben“, sagte er.

Letzte Woche hat das Financial Accounting Services Board (FASB) einverstanden einen Fair-Value-Rechnungslegungsstandard für digitale Vermögenswerte einzuführen. Viele Anleger glauben, dass dies Bitcoin für Institutionen attraktiver machen wird, um sie in ihren Bilanzen zu halten.

Ist Bitcoin ein Frühindikator?

In einem vom Strategen geteilten Bericht sagte Bloomberg Intelligence, dass Bitcoin als Frühindikator für ein Ende des Inflationskampfes der Fed „aufsteigt“. Während andere Risikoanlagen im dritten Quartal aufgrund steigender Zinsen zusammenbrachen, blieb Bitcoin größtenteils unverändert.

„Ein potenzieller Top-Katalysator für die Zentralbanken, um die Straffung einzudämmen, besteht darin, dass die Märkte, insbesondere Aktien und Rohstoffe, dies für sie tun, was Bitcoin begünstigen könnte“, hieß es.

Die Vereinten Nationen genannt forderte die Federal Reserve Anfang dieses Monats auf, Zinserhöhungen zu beenden, aus Angst, eine globale Staatsschuldenkrise auszulösen.

Siehe auch  Bitcoin-Nachrichten: BTC-Preis fällt bei Binance auf 2.700 $, CZ erklärt warum

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.