Bitcoin NewsKrypto News

Bitcoin „Mega-Wale“, die BTC in den letzten sieben Wochen aggressiv ansammeln: Santiment

Das Kryptoanalyseunternehmen Santiment sagt, dass riesige Wale seit Ende 2021 Bitcoin (BTC) verschlingen.
Santiment stellt auf Twitter fest, dass „Mega“-Whale-Adressen mit 1.000 oder mehr BTC in den sieben Wochen seit dem 23. Dezember insgesamt 220.000 Bitcoin hinzugefügt haben, mehr als 1 % des Gesamtangebots von BTC.

Das Analyseunternehmen sagt, es sei die größte Megawal-Bitcoin-Anhäufung seit September 2019.
Quelle: Santiment/Twitter
BTC wird zum Zeitpunkt des Schreibens bei 43.753,58 $ gehandelt. Das nach Marktkapitalisierung am besten bewertete Krypto-Asset ist gegenüber seinem Preis von vor sieben Tagen um mehr als 18,5 % gestiegen.

Santiment stellt fest, dass sich Wellen von Covid-19-Befürchtungen in den letzten zwei Jahren negativ auf den Preis von Bitcoin ausgewirkt haben. Das Analyseunternehmen argumentiert, dass diese Befürchtungen jedoch Anzeichen eines Rückgangs zeigen.
BildQuelle: Santiment/Twitter
Santiment sagt auch, dass der Stablecoin Tether (USDT) in letzter Zeit weniger Netzwerkaktivität hatte, ein weiterer potenziell bullischer Indikator für Bitcoin.

„Die Menge der täglich aktiven Adressen von Tether in seinem Netzwerk ist leise auf ein Zweijahrestief gefallen und nach dem Allzeithoch von Bitcoin Mitte November schnell gefallen. In der Vergangenheit haben wir gesehen, dass weniger Über-Stablecoin-Transaktionen mit folgenden BTC-Anstiegen zusammenfallen.“
BildQuelle: Santiment/Twitter
Überprüfen Sie die Preisaktion

Siehe auch  Coin Bureau Host Shares Outlook, in dem BTC in den nächsten Wochen 56.000 $ erreicht

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.