Bitcoin NewsKrypto NewsMaker

Bitcoin-Preis stagniert inmitten von BlackRock-SEC-Gesprächen unter 38.000 US-Dollar

Der Bitcoin-Preis stieg gestern auf 38.475 US-Dollar und erreichte damit ein geringfügig höheres Jahreshoch. Dennoch gelang es dem Kurs nicht, den Tag über der wichtigen 38.000-Dollar-Marke zu schließen. Kurz vor Tagesende gelang es den Bären, den Preis noch einmal nach unten zu drücken.

Ein Krypto-Analyst namens Daan Crypto Trades bemerkte, dass der Markt sein Bestes tut, um alle abzuschütteln, die sich für eine mögliche Bitcoin-ETF-Genehmigung vorbereiten wollen. Es handelt sich lediglich um kostenlose Liquidität für die MMs/Whales. Es scheint, als gäbe es eine Taktik des Sweep-Highs, Trap-Longs, Squeeze-out-Longs und Bait-Shorts. Dies zeigt, dass der Markt sehr volatil und manipulativ ist.

Bemerkenswert ist, dass BlackRock, der weltweit größte Vermögensverwalter, gestern erneut aktiv an Gesprächen mit der US-Börsenaufsicht SEC über die Struktur seines Spot-ETF beteiligt war. Eric Balchunas, leitender ETF-Analyst bei Bloomberg, teilte mit, dass BlackRock gestern ein überarbeitetes Sachmodelldesign basierend auf den Kommentaren der Mitarbeiter vorgelegt hat. Dieses überarbeitete Modell beinhaltet eine bemerkenswerte Änderung im Prozess, insbesondere bei „Schritt 4“, bei dem der Offshore-Market Maker Bitcoin von Coinbase erwirbt und dann eine Vorauszahlung in bar an den in den USA registrierten Broker-Händler leistet, der BTC nicht berühren darf.

James Seyffart, ein weiterer Bloomberg-Analyst, hob die laufenden Verhandlungen hervor und betonte, dass sich die Emittenten immer noch mit der SEC treffen. Die Laufzeit dieser Verhandlungen scheint ungewiss, aber es bleibt eine von Bloomberg-Analysten geschätzte Wahrscheinlichkeit von 90 % für eine Spot-ETF-Genehmigung bis zum 10. Januar.

Sollte die SEC das überarbeitete Modell genehmigen, könnte dies die Einführung des ersten in den USA ansässigen Spot-Bitcoin-ETF einläuten, ein bedeutender Meilenstein, der es Anlegern ermöglichen würde, direkt in Bitcoin zu investieren, anstatt über derivative Instrumente wie Futures. Dennoch besteht weiterhin Unsicherheit hinsichtlich der Haltung der SEC in dieser Angelegenheit und der potenziellen Auswirkungen des Spot-Bitcoin-Engagements für Privatanleger über einen ETF.

Siehe auch  Der Bitcoin-Preis wurde vor der neuen Woche bei 40.000 $ abgelehnt

Zum Zeitpunkt der Drucklegung wurde BTC bei 37.728 $ gehandelt. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Verhandlungen zwischen BlackRock und der SEC entwickeln und inwiefern dies den Bitcoin-Preis und seine Akzeptanz für institutionelle Anleger beeinflussen wird. Der Bitcoin-Markt bleibt volatil und unberechenbar, und Investoren sollten weiterhin vorsichtig sein, da sich die Situation schnell ändern kann.

Mehr Bitcoin News finden Sie hier

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.