Bitcoin NewsKrypto News

Bitcoin Short ETF ist jetzt der zweitgrößte Bitcoin ETF in den USA


Während der Preis von Bitcoin unter die Höchststände von 2017 sinkt, florierte der neueste Bitcoin-ETF, der auf den US-Markt kam. ProShares kurz Bitcoin ETF (BITI) ist bereits der zweitgrößte Bitcoin ETF des Landes.

Bullish auf dem Bärenmarkt

Seit dem Start von BITI am 21. Juni entsprach sein akkumuliertes Netto-Short-Engagement innerhalb einer Woche 939 BTC. Obwohl der ETF keinen explosiven Start hatte, verzeichnete er ab dem 23. Juni erhebliche Zuflüsse.

Zum Vergleich: Der BTF-ETF von Valkyrie hält derzeit ein Äquivalent von 840 BTC und VanEck ein Äquivalent von 830 BTC. Ersteres ist seit letztem Monat live, während letzteres seit Oktober live ist.

BITI wurde entwickelt, um eine inverse Performance des S&P CME Bitcoin Futures Index zu liefern. Es ermöglicht Anlegern, BTC zu shorten und von seiner Abwärtsvolatilität zu profitieren. Wie Arcane jedoch erklärte, ist ein langfristiges kurzfristiges Engagement in BITI ineffizient.

„Der Fonds strebt eine Rendite an, die das -1-fache der Benchmark (BTC) für einen einzigen Tag beträgt, und zusammengesetzte Effekte werden bei Aufwärtsvolatilität zu einer Underperformance gegenüber dem Index führen“, heißt es darin.

Dennoch hat sich der ETF kurzfristig als relativ beliebt erwiesen, sodass ProShares die Verantwortung für die beiden größten Bitcoin-ETFs des Landes überlässt. BITI wird nur von BITO übertroffen, dem ProShares Bitcoin Strategy ETF, der am Montag ein Engagement von 32.715 BTC hält.

Ein Teil seiner Popularität könnte auf den rückläufigen Markt zurückzuführen sein, in dem er auftauchte. Wie CEO Michael L. Sapir bei der Einführung erklärte, sind die jüngsten Abschwünge ein Beweis für die Vorteile, die Short-ETFs Anlegern bieten können.

Siehe auch  Marathon Digital kaufte zusätzliche 78.000 Bitcoin Mining Maschinen für 900 Mio. $

Spot-ETF verweigert

Der erfolgreiche Start von BITI kam bei einem erheblichen Teil der Branche nicht gut an, die mit der Weigerung der SEC, einen Bitcoin Spot ETF im Land zu genehmigen, ungeduldig geworden ist. Der Lead Insights Analyst von Blockware behauptete am Montag, dass die Maßnahmen der Kommission darauf hindeuten, dass sie eine „Agenda gegen Bitcoin“ habe.

Grayscale – der weltgrößte Bitcoin-Fonds – sieht das genauso. Sie hat nun eine Klage gegen die SEC eingereicht, weil sie ähnliche Anlagevehikel nicht auf ähnliche Weise fair behandelt hat.

Die Kommission betonte jedoch in ihrer Einreichung, dass sich ihre Entscheidung nicht auf Vorurteile gegen Bitcoin als Anlagegut beziehe. Vielmehr behauptete es, Grayscale habe nicht nachgewiesen, dass „sein Vorschlag mit den Anforderungen von vereinbar ist [the] Börsengesetz.“

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.