Bitcoin NewsKrypto News

Bitcoin-Spot-ETFs: Forschungsunternehmen prognostiziert Zuflüsse von über 70.000 BTC, dieses Preisziel

Analyse von Senior Analyst Vetle Lunde: US-Bitcoin-ETFs könnten Markt deutlich unterschätzen

In einer Reihe von Tweets hat der Senior Analyst bei K33 Research, Vetle Lunde, die möglichen Auswirkungen der US-amerikanischen Bitcoin-Spot-ETFs analysiert. Dabei kommt er zu dem Schluss, dass der Markt die transformative Kraft dieser Finanzinstrumente möglicherweise deutlich unterschätzt.

Lunde nennt fünf Hauptgründe, warum der Markt seiner Meinung nach bei Bitcoin falsch liegt. Zum einen ist er der Ansicht, dass das aktuelle Klima günstig für die Zulassung von US-Spot-ETFs ist. Bloomberg-Experten haben kürzlich ihre Zulassungschancen für Bitcoin-Spot-ETFs auf 75% in diesem Jahr und 95% bis Ende 2024 erhöht.

Der zweite Grund ist, dass der BTC-Preis wieder auf das Niveau vor der Ankündigung von BlackRock gefallen ist. Lunde verweist auch auf den potenziellen Wettbewerb und die gleichzeitige Einführung mehrerer US-Spot-ETFs. Wenn diese genehmigt werden, könnten starke Zuflüsse zu erwarten sein, die möglicherweise die initialen Handelstage von BITO und Purpose übertreffen könnten.

Als Beispiel erwähnt Lunde, dass Purpose innerhalb von nur vier Monaten Zuflüsse im Wert von 58.000 BTC verzeichnete, nachdem es 11.141 BTC angezogen hatte. Angesichts der Größe des US-Marktes im Vergleich zu Kanada könnte das Zuflusspotenzial deutlich höher sein.

Als vierten Grund führt Lunde historische Daten der letzten vier Jahre an. Er betont, dass es einen deutlichen Zusammenhang zwischen starken Zuflüssen von BTC-Investitionsinstrumenten und steigenden BTC-Preisen gibt. In der Vergangenheit haben extreme Zuflüsse zu erheblichen Marktaufschwüngen geführt.

Der letzte entscheidende Punkt für Lunde ist die Beseitigung übermäßiger Hebelwirkung am 17. August. Dadurch könnten potenzielle Preisabschwächungen verhindert werden.

Lunde kommt zu dem Schluss, dass US-BTC-Spot-ETFs in den ersten 10 Tagen Zuflüsse im Wert von mindestens 30.000 BTC verzeichnen könnten. Über einen Zeitraum von vier Monaten könnten die kombinierten Zuflüsse in BTC-Investmentvehikel zwischen 70.000 und 100.000 BTC liegen. Basierend auf diesen Annahmen und Daten aus den letzten vier Jahren schätzt Lunde, dass der BTC-Preis um 66% steigen könnte und ein Preis von 42.000 US-Dollar erreicht werden könnte. Er warnt jedoch davor, dass diese Prognose auf einer "naiven Annahme" basiert und andere marktbewegende Ereignisse nicht berücksichtigt.

Siehe auch  Die Bitcoin-Wende: Trumps neue Krypto-Strategie enthüllt

Zum Zeitpunkt der Drucklegung wurde BTC bei 25.865 US-Dollar gehandelt. Lunde betont, dass diese Einschätzung keine genaue Prognose ist, sondern eine Analyse der möglichen Auswirkungen von US-BTC-ETFs. Es bleibt abzuwarten, wie sich der Markt tatsächlich entwickeln wird.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.