Bitcoin NewsEthereum NewsLitecoin NewsTrust

Bitcoin-Ausverkauf und Altcoin-Zuwachs: Aktuelle Entwicklungen am Kryptowährungsmarkt

Kryptomarkt im Wandel: Altcoins trotzen den Trends, während Bitcoin mit $600 Mio. Abflüssen konfrontiert ist - Was kommt als Nächstes?

In der letzten Woche verzeichnete der Bitcoin-Markt signifikante Veränderungen, die von makroökonomischen Faktoren und sich ändernden Anlegerstimmungen beeinflusst wurden. Investmentprodukte für digitale Vermögenswerte verzeichneten erhebliche Abflüsse, die CoinShares auf verschiedene wichtige wirtschaftliche Updates zurückführte. Dazu gehörten die Veröffentlichung von US-Verbraucherpreisdaten, das Treffen des Federal Open Market Committee (FOMC) und die Zahlen des Erzeugerpreisindex (PPI). Diese Ereignisse schienen einen schnellen Anstieg des Bitcoin-Preises auszulösen, der ihn kurzzeitig in Richtung der 70.000-Dollar-Marke drängte, bevor eine rasche Korrektur die Bewertung auf rund 65.000 Dollar zurückführte.

Marktverschiebungen: BTC sieht größere Abflüsse, während einige Altcoins Investitionen anziehen

Diese Preisschwankung beim Bitcoin ist Teil eines breiteren Musters der Volatilität, das den Markt für digitale Währungen charakterisiert. Allein in der letzten Woche haben institutionelle und Privatanleger etwa 600 Millionen Dollar aus Kryptofonds abgezogen, was einen signifikanten Rückzug markierte. CoinShares deutet darauf hin, dass dies auf einen wachsenden Trend der Vorsicht hindeuten könnte, der durch eine "hawkische Haltung" beim jüngsten FOMC-Treffen verstärkt wurde, was Investoren möglicherweise dazu veranlasste, ihre Exposition gegenüber volatilen Vermögenswerten wie Kryptowährungen zu verringern. Insbesondere der Bitcoin, der am stärksten betroffen war, verzeichnete Abflüsse in Höhe von insgesamt 621 Millionen Dollar. Trotzdem gab es einen Silberstreif am Horizont, da Altcoins wie Ethereum, Litecoin und andere geringfügige Zuflüsse verzeichneten. Ethereum führte mit einem Anstieg von 13 Millionen Dollar an, was auf ein divergierendes Anlegervertrauen in Altcoins im Vergleich zum Bitcoin hindeutet.

Diese Situation zeigt eine gemischte Sichtweise, bei der der Bitcoin unter Verkaufsdruck leidet, während ausgewählte Altcoins marginale Zugewinne verzeichnen. Der Gesamteinfluss auf den Markt war deutlich spürbar, da die Gesamtvermögenswerte unter Verwaltung innerhalb einer Woche von über 100 Milliarden Dollar auf 94 Milliarden Dollar fielen. Auch die Handelsvolumina sanken erheblich unter ihren Jahresdurchschnitt, was auf eine vorsichtige Herangehensweise der Händler auf breiter Front hindeutet. Regional gesehen, während die USA die Hauptlast der Abflüsse zu spüren bekamen, verzeichneten Länder wie Deutschland Zuflüsse, was auf eine unterschiedliche globale Reaktion auf das derzeitige wirtschaftliche Umfeld hindeutet.

Siehe auch  Morgan Stanley kündigt Bitcoin-ETFs an: Ein Meilenstein für den Finanzmarkt

Bitcoin ETFs sehen gemischte Fortunes

Trotz eines stetigen Anstiegs der Gesamtnettomittelzuflüsse in US-Spot-Bitcoin-Exchange-Traded-Funds (ETFs), die in den letzten Wochen 15,11 Milliarden Dollar erreicht haben, erlebte der Sektor in der letzten Woche einen Rückgang mit einem Nettomittelabfluss von 190 Millionen Dollar pro Tag, basierend auf Daten von SoSoValue. In Bezug auf die Marktentwicklung sank der Wert des Bitcoins stark und erreichte am vergangenen Freitag ein Tief von 65.398 US-Dollar. Allerdings hat der Preis des Bitcoins heute leicht auf 65.552 US-Dollar erholt, obwohl er immer noch einen Rückgang von 1,1 % in den letzten 5,5 % in der vergangenen Woche aufweist.

Sprechen zu den Bitcoin Spot ETFs hat der Chief Investment Officer von BlackRock, Samara Cohen, einen allmählichen, aber stetigen Interessenszuwachs festgestellt, obwohl ihr Aufnahme langsamer als erwartet verlaufe. Laut Cohen werden derzeit etwa 80 % der Bitcoin ETF-Transaktionen von "selbstgesteuerten Anlegern" über Online-Brokerage-Plattformen durchgeführt.

Cohen fügte hinzu, dass der iShares Bitcoin Trust (IBIT) einer der in diesem Jahr gestarteten ETFs ist, der die Aufmerksamkeit von Einzelinvestoren, Hedgefonds und Brokerhäusern auf sich zieht, wie aus den kürzlich erfolgten 13-F-Einreichungen hervorgeht. Die Beteiligung von registrierten Anlageberatern bleibt im Vergleich dazu relativ gering, wie Cohen während des kürzlich abgehaltenen Crypto Summit erörterte.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.