Bitcoin NewsDogecoin NewsEthereum NewsShiba Inu News

Bitcoin-Bullrun: Geduld zahlt sich aus!

JPMorgan auf der Suche nach Preistreibern: Was steckt hinter dem Bitcoin und Ethereum Kursverfall?

Der Bitcoin und Ethereum haben in den letzten Tagen erneut stark schwankende Kurse verzeichnet. Während Bitcoin in den letzten sieben Tagen um 5,77 % auf rund 66.900 US-Dollar gefallen ist, konnte die Kryptowährung auf Monatssicht dennoch um 8,39 % zulegen. Auch auf Jahressicht verzeichnet der Bitcoin einen Anstieg um stolze 157 %. Diese Entwicklungen werfen die Frage auf, ob der lang ersehnte Bullrun bereits vorbei ist oder ob Anleger weiterhin Geduld haben müssen.

### JPMorgan auf der Suche nach Preistreibern

JPMorgan hat kürzlich begonnen, nach potenziellen Preistreibern für Bitcoin und Ethereum zu suchen. Insbesondere die aktuellen Trends auf den globalen Märkten zeigen, dass die Volatilität weiterhin hoch ist und Anleger vor großen Herausforderungen stehen. Trotz des Rückgangs des Bitcoin-Kurses gibt es Anzeichen dafür, dass die Marktkapitalisierung der führenden Kryptowährung stabil bleibt und möglicherweise gestärkt wird.

### Potentielle Hoffnung auf kommenden Bullrun

Experten weisen darauf hin, dass der große Bitcoin Bullrun nicht über Nacht geschehen wird, sondern ein langfristiger Prozess ist. Nach den letzten Halvings vergingen jeweils rund ein Jahr, bis die Kurse signifikant stiegen. Das letzte Halving fand erst im April dieses Jahres statt, was Hoffnung auf einen langfristigen Anstieg gibt. Anleger können die aktuellen Kursrückgänge nutzen, um ihr Portfolio neu zu strukturieren, Coins nachzukaufen und nach neuen Investitionsmöglichkeiten Ausschau zu halten.

### Potenzieller Einfluss auf den Bitcoin-Kurs durch Börsenbestände

Ein interessanter Faktor, der sich positiv auf den Bitcoin-Kurs auswirken könnte, ist der Rückgang der Bitcoin-Börsenbestände. Diese sind derzeit so niedrig wie zuletzt im Dezember 2021. Möglichweise sind hier die Bitcoin Spot ETFs ein ausschlaggebender Grund, die bei Anlegern sehr beliebt sind. Ein Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage könnte mittelfristig zu steigenden Kursen führen. Es wird erwartet, dass die verfügbaren Bitcoin auf den offiziellen Handelsplätzen weiter sinken und somit den Kurs positiv beeinflussen.

Siehe auch  Wochenchart deutet auf einen Rückzug auf 35.000 $ in Bitcoin hin, bevor es auf neue Höchststände klettert

### Neue Investitionsmöglichkeiten mit PlayDoge

Für Early-Bird-Investoren könnte der PlayDoge Token eine interessante Investitionsmöglichkeit darstellen. Der PreSale von PlayDoge hat bereits 4,3 Millionen US-Dollar eingesammelt, und der $PLAY Token kann derzeit noch zu einem attraktiven Preis erworben werden. Die PlayDoge-App, die sich derzeit in der Entwicklung befindet, erfreut sich bereits großer Beliebtheit. Spieler können einen virtuellen Shiba Inu besitzen und Belohnungen in Form von $PLAY Token verdienen, indem sie sich um ihren Pixel Doge kümmern und Minispiele innerhalb der App spielen.

### Fazit

Trotz der aktuellen Kursrückgänge des Bitcoins besteht nach wie vor Hoffnung auf einen langfristigen Bullrun. Anleger sollten Geduld bewahren und die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt genau verfolgen. Neben dem Bitcoin bieten auch neue Kryptowährungen wie PlayDoge spannende Investitionsmöglichkeiten, die es zu erkunden gilt. Es bleibt abzuwarten, wie sich der Kryptomarkt in den nächsten Wochen und Monaten entwickeln wird.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.